Öffentlicher Stammtisch der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL)

13.09.2018

Öffentlicher Stammtisch der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL)

Am 27.9.2018 findet im Kulturhaus Bruchstedt ein öffentlicher Stammtisch der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL), Landesverband Thüringen, statt.

 

Thema:

„Das Bruchstedter Erosionsgebiet – eine Beispielanlage der modernen Landeskultur in Thüringen“

 

Ablauf:

-Korrektur der Uhrzeit zum Artikel im Amtlichen Mitteilungsblatt der VG Bad Tennstedt-

 

Ab 18.00 Uhr der „öffentliche“ Stammtisch der DGGL mit Gästen zum Gedankenaustausch zur Bruchstedter historischen Meliorations- und Retentionsanlage.

 

Die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL) als gemeinnütziger Verein ist in allen Bundesländern Deutschlands mit einem Landesverband vertreten.

 

Was der Landesverband Thüringen über sich sagt: Der DGGL, Landesverband Thüringen e.V. ,wurde 1991 gegründet. Eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter Vorträge, Exkursionen und Studienreisen geben den Mitgliedern die Möglichkeit, Ihren Horizont zu erweitern, sich fachlich weiterzubilden und mit Anderen Ihre Erfahrungen auszutauschen.

 

Der Stammtisch am 27.9.2018 in Bruchstedt soll dazu beitragen, über die denkmalgerechte Instandsetzung der historischen Meliorations- und Retentionsanlage im Bruchstedter Erosionsgebiet zu sprechen.

 

 

 

Die Bruchstedter Anlage ist eine Manifestation der Ideen von Günther Wuttke im Erosionsgebiet zum Hochwasserschutz durch Regenrückhaltung an Hängen

bei gleichzeitiger Erzeugung von Lebens- und Futtermittel.

 

Worum geht es ? Zum Beispiel:

  1. Erhalt des Kulturdenkmals aus kulturhistorischen und wissenschaftlichen Gründen

  2. Schrittweise Wiederherstellung der früher praktizierten komplexen Landeskultur, hauptsächlich:

  • Sanierung von 1500 m Hanggräben

  • Sanierung von 8 Staustufen der Wasserkaskade

  • Wiederanpflanzung von über 2.000 Obstbäumen

  • Wiedereinführung der imkereilichen Nutzung

  • Etablierung eines in Deutschland einzigartigen Lehr- und Schauobjektes für Lehrende, Studierende und Lernende usw.

  1. Räumliche Erweiterung der Erinnerungskultur für die Bruchstedter Bürger und Gäste

  2. Nutzung der Anlage im Rahmen der Wiederaufbaufeste usw.

  3. (Wieder)Einführung innovativer landwirtschaftlicher Nutzungen

     

    Olaf Bellstedt

    Projektleiter

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Öffentlicher Stammtisch der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL)

Veranstaltungen