Briefwahl - Bundestagswahl 24.09.2017

Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt, den 30.08.2017

Achtung: Gilt ausschließlich für Bürgerinnen und Bürger der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt. Andere Wahlberechtigte müssen den Antrag am Ort ihres Hauptwohnsitzes stellen.

Briefwahl

Falls Sie am 24. September 2017 nicht in der Lage sind Ihren Wahlbezirk (Wahllokal) aufzusuchen, besteht die Möglichkeit, mittels Briefwahl an der Bundestagswahl teilzunehmen.

Um die Briefwahlunterlagen rechtzeitig zu erhalten, sollte spätestens bis zum 22. September 2017, 18.00 Uhr, bei der VG Bad Tennstedt ein schriftlicher oder mündlicher (nicht fernmündlicher) Antrag auf Erteilung der Briefwahlunterlagen gestellt werden. Nach dem 22. September 2017; 18 Uhr ist eine Briefwahl nur noch bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung bis am Wahltag um 15 Uhr möglich.

Wie erfolgt die Antragstellung?

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung finden Sie den Antrag. Den ausgefüllten Wahlscheinantrag können Sie entweder bei der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt abgeben oder bei Postversand (Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt, Markt 1, 99955 Bad Tennstedt) in einem frankierten Umschlag an uns senden.

Der Antrag kann aber auch mit einer formlosen E-Mail

(heike.trautmann-vorwald@vg.badtennstedt.de) oder per Telefax  (036041/380-25), die jedoch die erforderlichen Angaben (Name, Adresse, Geburtsdatum, Wählerverzeichnisnummer) unbedingt enthalten müssen, gestellt werden.

Es besteht auch die Möglichkeit der elektronischen Antragstellung unter:

 

https://statistik.thueringen.de/wahlschein/wahlschein.asp

 

Die Briefwahlunterlagen werden dann dem Wahlberechtigten auf Wunsch zugesandt oder können abgeholt werden. An einen anderen als den Wahlberechtigten persönlich dürfen Wahlschein und Briefwahlunterlagen nur ausgehändigt werden, wenn die Berechtigung zur Empfangnahme durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird. Von der Vollmacht kann nur Gebrauch gemacht werden, wenn der Bevollmächtigte nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat er der Verwaltung bei Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern.

 

Postlaufzeiten beachten!

Die Möglichkeit den Wahlschein über das Internet / E-Mail / Fax zu beantragen steht aufgrund der Postlaufzeiten bis einschließlich 20.09.2017; 12:00 Uhr zur Verfügung. Nach diesem Termin können Sie die Briefwahlunterlagen nur noch unter Vorlage der Wahlbenachrichtigung oder eines Personalausweises direkt vor Ort beantragen und mitnehmen und, wenn Sie wollen, gleich an Ort und Stelle Ihre Stimme abgeben.

 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

01.10.2017 - 11:00 Uhr
 
01.10.2017 - 11:00 Uhr
 
07.10.2017 - 17:30 Uhr
 
11.10.2017 - 10:00 Uhr