Bad Tennstedterin verschenkt Zeit mit ihrem Pferd

Bad Tennstedt, den 04.12.2017

Von Daniel Volkmann

Mühlhausen. Ein eigenes Haustier zu besitzen, sich darum zu kümmern, es zu füttern, zu pflegen und es auszuführen - dies ist wohl der Wunsch vieler Kinder. Eltern ist es oftmals nicht möglich, ihren Jüngsten diesen Traum zu erfüllen - aus Platzmangel, aus finanziellen Gründen oder einfach aus der Angst heraus, dass schnell das Interesse an dem so sehr herbei gesehnten Haustier verloren geht und sich später keiner mehr um das Tier kümmern möchte.

"Vor einiger Zeit las ich einen Beitrag in einem sozialen Netzwerk etwas zum Thema Tiere als ungeliebte Weihnachtsgeschenk und was man dagegen tun könne", erzählt Vanessa Sagert. Ein Kommentar unter dem Beitrag brachte die 20-jährige Bad Tennstedterin, die Mühlhausens erste Pflaumenblütenkönigin war, auf die Idee, Zeit zu verschenken, Zeit mit ihrem Pferd Cherie.

Hierbei soll es aber nicht nur darum gehen, auf dem Pferd zu sitzen und es an der Leine zu führen. Vielmehr möchte die angehende Grundschullehrerin Zeit mit Kind und Pferd verbringen. Dazu gehört das gemeinsame Streuen des Pferdestalls, das Striegeln, Putzen und Satteln des Pferdes. "Je nach dem, wie das Kind mit dem Pferd zurecht kommt, können wir nach getaner Arbeit auch zusammen im Gelände spazieren gehen." Vanessa Sagert liebt Pferde.

Als sie sechs war, ging sie zum ersten Mal zum Reitunterricht. Zum siebten Geburtstag erfüllten ihr ihre Eltern den Wunsch nach einem eigenen Pferd.

Seither ist sie mindestens einmal täglich bei ihrer Cherie, einer ausgewachsenen Hannoveranerstute, im Stall oder auf der Koppel. Angefangen mit dem Reiten hat sie auf dem Reiterhof Listemann in Mühlhausen. Nun steht ihr Pferd Cherie in einer Box auf dem Finkenberghof in Bad Tennstedt. "Ich studiere in Erfurt, hatte die Wahl, von Mühlhausen näher an die Universität oder näher zum Pferd zu ziehen. Ich habe das Pferd bevorzugt" sagt die 20-Jährige.

Wer eine Reitstunde mit Vanessas Pferd verbringen möchte, kann der Bad Tennstedterin eine E-Mail schreiben. Darin sollen sich Eltern oder Großeltern oder andere dem Kind nahe Stehenden kurz vorstellen und erläutern, warum gerade ihr Kind eine Reitstunde mit Cherie geschenkt bekommen soll.

Einige Vorschläge haben Vanessa jetzt schon erreicht. "Es wird sicher richtig schwer, sich zu entscheiden. Ich kenne mich: Ich habe ein großes Herz, da bleibt es mit Sicherheit nicht nur bei einem Gewinner", sagt Vanessa Sagert.

Nach einer Vorauswahl wird Vanessa mit ihrem Freund und der Familie aus einem Lostopf die Gewinner ziehen, sie werden später benachrichtigt.

Einsendeschluss ist übrigens einen Tag vor Heiligabend.

Kontakt per E-Mail: vanessa.sagert@yahoo.de

 

Quelle: TA/ 2.12.2017

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

14.12.2017 - 14:30 Uhr
 
15.12.2017 - 16:00 Uhr
 
16.12.2017 - 10:00 Uhr
 
16.12.2017 - 14:00 Uhr