Landesmittel stärken Dorfleben

Bruchstedt, den 22.12.2017

Bruchstedt bekommt eine Bürgerberatung

 

Von Arnd Hartmann

Bruchstedt. Von gleich drei überregionalen Förderschwerpunkten kann die Gemeinde Bruchstedt durch das Förderprogramm der Dorferneuerung der Landesregierung in den kommenden Jahren profitieren, informierte Bürgermeister Walter Tückhardt (parteilos) bei der jüngsten Gemeinderatsitzung.

Nach der Förder-Anerkennung der Dorfregion "Seltenrain" im Herbst 2017, zu der unter anderem Bruchstedt zählt, können während der Förderphase von 2018 bis 2022 für öffentliche und private Bauprojekte Mittel beantragt werden.

Bei der Mittelverteilung werde laut Tückhardt jedes Dorf in der Regionsgemeinschaft gleichberechtigt bedacht. Bruchstedts Anteil liege bei elf Prozent. Damit können Dienstleistungen gefördert werden, auf die jede Gemeinde künftig Zugriff habe. Walter Montag, seit Dienstag frisch vereidigtes Gemeinderatsmitglied und Ex-Bürgermeister Bruchstedts, sagte, dass auf die Gleichberechtigung der Mittelausschüttung Wert gelegt werden müsse. "Nicht, dass ein Dorf alles und die anderen den Rest der Summe bekommen."

Die drei überregionalen Fördermaßnahmen sind: Ein Dorfkümmerer, Baulotse und Dorfentwickler. Die Teilzeitstelle des Dorfkümmerers dient allen "Seltenrain"-Bürgern als Ansprechpartner bei Behördenfragen. Der Baulotse kümmert sich um Schrottimmobilien und Leerstand. Der Dorfentwickler hilft der Gemeindeverwaltung bei der Aufwertung der Infrastruktur, erklärte Bürgermeister Tückhardt.

 

Quelle: Thüringer Allgemeine/ 22.12.2017

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

26.01.2018 - 20:11 Uhr
 
27.01.2018 - 18:11 Uhr
 
28.01.2018 - 15:00 Uhr
 
02.02.2018 - 20:11 Uhr