Errichtung der Staatlichen Gemeinschaftsschule Südeichsfeld

Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt, den 11.06.2018

Pressemitteilung Landratsamt UH

 

Die Thüringer Gemeinschaftsschule verfolgt das Ziel, den Schülern ein längeres gemeinsames Lernen bis wenigstens zur Klassenstufe 8 zu ermöglichen. Erst danach soll eine Entscheidung fallen, welcher Bildungsabschluss tatsächlich angestrebt wird.

 

Auf diesen Weg haben sich in Thüringen, seit Aufnahme dieser Schulform in das Thüringer Schulgesetz, insgesamt 65 Schulen begeben.

 

Allein 5 dieser Schulen werden zukünftig im Unstrut-Hainich-Kreis das Konzept einer Gemeinschaftsschule anbieten, denn neben den bereits vier existierenden Gemeinschaftsschulen in Rodeberg, Aschara, Hüpstedt und Menteroda wird es ab dem 01.08.2018 nunmehr eine fünfte Gemeinschaftsschule und zwar in Heyerode geben, die den Namen „ Thüringer Gemeinschaftsschule Südeichsfeld „ tragen wird.

 

Nach dem der Kreistag im Januar 2018 der Errichtung zugestimmt hatte, ging am 05.06.2018 zur Freude der Schule und des Schulträgers der Bescheid des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport beim Schulträger ein, in dem die Genehmigung zur Errichtung enthalten ist.

 

Die bisherige Grundschule sowie die bisherige Regelschule in Heyerode werden ihren eigenständigen Status aufgeben und begründen gemeinsam eine Gemeinschaftsschule, die zukünftig die Klassenstufen 1 bis 10 vorhalten wird.

 

Um dem Erfordernis nachzukommen, den Schülern der Gemeinschaftsschule nach Klasse 8 auch den gymnasialen Abschluss anbieten zu können, wird die Schule mit dem Gymnasium in Lengenfeld unterm Stein eine Kooperation eingehen.

 

Damit haben die Schüler der Gemeinschaftsschule in Heyerode dann erstmals die Möglichkeit, länger im Klassenverband zusammen zu lernen, aber dennoch einen gymnasialen Schulabschluss erwerben zu können.

 

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

19.08.2018 - 14:30 Uhr
 
20.08.2018 - 09:30 Uhr
 
24.08.2018
 
25.08.2018 - 15:00 Uhr