Novalisschule stellt sich vor

26.02.2019

Einblicke in den Alltag der Bildungseinrichtung

 

Die Staatliche Regelschule Bad Tennstedt hatte am Sonnabend, ihre Türen für zukünftige Fünftklässler sowie die Eltern und sonstige Interessierte geöffnet. Von der Schulleitung und von den Mitgliedern des Fördervereins mit Kuchen und Kaffee empfangen, führten die Schüler die Gäste durch das Gebäude der Novalisschule und beantworteten Fragen, heißt es in einer Mitteilung der Schule.

In verschiedenen Fachkabinetten wurden von Lehrer Aktivitäten wie „Naturwissenschaften erleben“, „Technik zum Anfassen und Modellbau“, „Dokument-Erstellung am PC“; das Geografiequiz „Scholle auf Reisen“, Sprachspiele in Englisch und Französisch und vieles andere mehr angeboten, damit zukünftige Schüler die Schule und die verschiedenen Unterrichtsfächer schon ein wenig kennen lernen konnten.

Eltern und Großeltern informierten sich über die Bildungsinhalte einer „Berufswahlfreundlichen Schule“, über an der Regelschule mögliche Bildungsgänge und die Angebote von Arbeitsgemeinschaften und Schulsozialarbeit. Auch die Schülervertretung berichtete über ihre Aktivitäten und demokratischen Mitwirkungsmöglichkeiten.

 

Hoffen auf baldige Schulsanierung

Daneben spielten aber auch Fragen zur angekündigten Schulsanierung in den Jahren 2019 und 2020 eine Rolle. Auch wenn der bauliche Zustand einer Schule noch nicht viel über die Qualität der Ausbildung aussagt, fiel manchem Besucher schon ins Auge, wie der Zahn der Zeit und der Sanierungsrückstand den optischen Zustand der Schule beeinträchtigen.

„Wir hoffen sehr, mit der geplanten Schulsanierung eine optisch und technisch attraktivere Lernumgebung zu bekommen, als das momentan der Fall ist. Schließlich befördert eine freundliche Gestaltung von Schulhaus und Klassenräumen ein positives Lernklima“, erklärte Schulleiter Matthias Ziegler.

 

Quelle: TA 26.02.2019

 

 

Foto: Schüler, Lehrer und Förderverein halfen mit, dass sich die Schule gut präsentiert.

Veranstaltungen