25 Jahre VG

Verwaltungsgemeinschaft

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nun ist sie schon wieder vorbei, die Festwoche anlässlich des 25jährigen Bestehens unserer Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt. In der Zeit vom 23.06. bis 02.07.2017 fanden zahlreiche Veranstaltungen statt und ich kann resümieren, es ist uns insgesamt gelungen, ein buntes und vielfältiges Programm für jedermann auf die Beine zu stellen.

 

Für mich hinterlässt diese Festwoche viele bleibende Eindrücke und Erinnerungen, angefangen von der Eröffnungsveranstaltung mit vielen Bürgermeistern, Altbürgermeistern sowie unseren Partnergemeinden über den Festgottesdienst in Mittelsömmern bis hin zum großen Festumzug in Bad Tennstedt mit über 30 Schaubildern. Aber auch die vielen kleinen und größeren Veranstaltungen hinterlassen einen bleibenden Eindruck und man kann das alles gar nicht richtig beschreiben. Ich darf Sie deshalb recht herzlich einladen die Homepage der VG zu besuchen um in der dortigen Bildergalerie noch einmal sämtliche Veranstaltungen und Highlights zu erleben.

 

An dieser Stelle möchte ich mich natürlich auch bei allen Aktiven recht herzlich bedanken. Nur durch die enge und konstruktive Zusammenarbeit mit vielen Vereinen, Verbänden und Institutionen ist es uns gelungen so eine große Veranstaltung zu organisieren und erfolgreich durchzuführen. Insbesondere bedanke ich mich bei den Gastgebern und Bürgermeistern aus Bad Tennstedt, Blankenburg, Mittelsömmern und Kirchheilingen die maßgeblich mit dazu beigetragen haben, dass wir vor Ort viele tolle Veranstaltungen erleben durften.

 

Eines hat mir die Festwoche zum 25 jährigen Jubiläum der VG gezeigt, dass viel zitierte ehrenamtliche Engagement und der persönliche Einsatz von vielen fleißigen Helfern wird in unserer Region gelebt und das Netzwerk funktioniert reibungslos. Man konnte ganz deutlich den Zusammenhalt und die Vielfalt unserer 13 Mitgliedsgemeinden für alle spüren und erleben und das macht mich besonders stolz! Dafür möchte ich mich ganz besonders bedanken und wünsche mir, dass es zukünftig auch so sein wird.

 

Zuletzt bedanke ich mich bei Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, nur durch Sie konnten die ganzen Veranstaltungen mit Leben erweckt werden und ich freue mich das so viele zahlreiche Gäste die Veranstaltungen besuchten und ein paar schöne Stunden in unserer Verwaltungsgemeinschaft erlebt haben.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine schöne Sommerzeit, ein paar erholsame Urlaubstage und viel Spaß bei der ein oder anderen privaten Feierlichkeit sowie den vielen öffentlichen Veranstaltungen in unseren Gemeinden.

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihr

 

 

 

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

 


Grußwort von Bürgermeister a.D. und VG- Vorsitzendem a.D. Wolfgang Zilling anlässlich der Eröffnung am 23.06.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,
verehrte Gäste und Ehrengäste, verehrte Kolleginnen und Kollegen (ehemalige und aktuelle Bürgermeister), im Jahr der großen Reformationen (Luther und Gebietsreform) möchte ich meine Rede mit den Worten des „großen“ Reformators - Martin Luther beginnen:
„Hier stehe ich, ich kann nicht anders“….

Da er dies aber nie gesagt hat, wähle ich lieber den Leitspruch für jeden Festredner:

„Tritt fest auf, mach`s Maul auf, hör bald auf!“
Ich darf mich ganz herzlich für die Einladung bedanken und dafür, dass ich als Verwaltungsgemeinschaftsvorsitzender a.D. und Bürgermeister a.D. hier das Wort ergreifen darf.
Nun will ich nicht auch noch Verwaltungsgemeinschaft ade sagen, denn es soll ja ein Grußwort und kein Nachruf werden.
Mit dem Gruß könnte ich es mir im Zeitalter von Facebook, Twitter und Whats app ganz leicht machen…
VG VG = Viele Grüße Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt


Auch die Wertschätzung dieser VG ließe sich mit einem „Like“ (Daumen hoch) ganz infach zum Ausdruck bringen, aber gestatten Sie mir einige weiterführende Aussagen sowie einen Dank, eine kurze Danksagung in den Raum bzw. das Zelt zu stellen…
· den Dank an all diejenigen, die vor 26 bzw. 25 Jahren diese Gebietskörperschaft mit gegründet und aufgebaut haben (die damaligen Bürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte und die Mitarbeiter der Verwaltung)
· den Dank an diejenigen, die uns in dieser schwierigen Phase in unterschiedlichster Form unterstützt haben (Hermann-Josef Eckes, Oswald Hammes aus B-K, die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues mit V-Bgm. Peter Knüpper und die Verbandsgemeinde Stromberg mit V-Bgm. Achim Schöffel , die Gemeinde Bad Salzschlirf mit Bgm. Severin, der Gemeinde- und Städtebund Thüringen mit GF Joachim Gnauck und Ralf Rusch, die Kommunalaufsicht des Landkreises Bad Langensalza…um einige zu nennen)
· den Dank an diejenigen, die in der Folge für das Funktionieren dieser Verwaltungsstruktur gesorgt haben,
· den Dank an alle, die für den Fortbestand dieser Einheit gesorgt haben · und den besonderen, aber etwas anderen Dank an diejenigen, die dafür Sorge tragen, dass dieser in 25 Jahren stabilisierte Verbund nun zu zerbrechen scheint und sich eine für unsere Region nicht unbedingt förderliche Entwicklung abzeichnet.
In Anbetracht der aktuellen Situation bin ich auch dankbar, dass ich unter diesen Gegebenheiten nicht mehr in der kommunalen Verantwortung stehe und in deren Verwaltung aktiv sein muss, sondern andere hier „Frey“ agieren können bzw. müssen.

Über die schwierige Anfangsphase
· mit Unklarheiten in allen Ebenen, insbesondere den übergeordneten Verwaltungsebenen,
· mit Problemen, die es in den alten Bundesländern nie gab,
· mit Beratern mit unterschiedlichsten Qualifizierungen, Qualitäten und Rechtsauffassungen,
· mit Eigentum des Volkes und Rückübertragungsmodalitäten,
· mit dem Einigungsvertrag und mit vielen weiteren Dingen möchte ich heute nicht reden.

 

Einiges zur VG-Geschichte kann man in dem schönen Buch nachlesen…

Cover
so dass ich uns auch dies ersparen kann.

Aber ich will kurz zurückkommen auf das Jubiläum 10 Jahre VG und die damaligen Schlagzeilen…
Langensalzaer Wochenblatt 7. März 2001

Heute stehen hierzu viele Fragen: Was ist es für ein Boot? Ein Ruderboot? Ein Tretboot? Hat es eventuell schon ein Leck? Wird es damit vielleicht zum U-Boot?


Langensalzaer Wochenblatt 7. März 2001

lw7301
TA, Langensalzaer Allgemeine, 7. März 2001

tla
Ich kann …. und will diese Fragen nicht beantworten, muss aber feststellen, dass es wichtig sein wird, Antworten zu finden.

 

Der VG Bad Tennstedt mit allen Entscheidungsträgern wünsche ich - auch im eigenen Interesse - für die bevorstehende, komplizierte Zeit alles erdenklich Gute sowie glückliche und richtige Entscheidungen, obgleich man dies - wenn überhaupt - immer erst im Nachhinein bewerten kann.
Angesichts der momentanen „Irrungen und Wirrungen“ der Thüringer Landesregierung in der Frage der Gebietsreform würde ich mich nicht wundern, wenn es in Zukunft in unserer Nachbarschaft eine „freie, privilegierte Spargel- und Unstrut-Gemeinde“ gibt und im Nordwesten unseres Freistaates ein neues Bundesland oder gar eine unabhängige Republik entsteht, die auf „Feld“ endet.
In diesem Sinne wünsche ich der heutigen Veranstaltung und der gesamten Festwoche einen guten, erfreulichen und vor allem friedlich-fröhlichen Verlauf und den Anwesenden vergnügliche und unterhaltsame Stunden.


© Wolfgang Zilling 23.06.2017

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

24.10.2017 - 17:00 Uhr
 
24.10.2017
 
27.10.2017 - 19:30 Uhr
 
27.10.2017 - 20:00 Uhr