Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Jahresabschluss 2023 - Unstrut-Hainich-Kreis

Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt, den 21. 05. 2024

Medieninformation

des Landratsamtes des Unstrut-Hainich-Kreises

 

 

      Büro Landrat, Lindenhof 1, 99974 Mühlhausen

      e-mail:

      www.unstrut-hainich-kreis.de

      Tel: 03601-801000

      Fax: 03601-801080

 

 

21.05.2024

 

Als Landrat möchte ich Sie über den Jahresabschluss 2023 informieren.

 

Erst zum 30.11.2023 ist der Haushalt des Jahres 2023 rückwirkend zum 01.01.2023 in Kraft getreten. Es waren somit lediglich reell 18 Tage, die die Verwaltung mit dem Haushalt 2023 arbeiten konnte. Das Haushaltsjahr 2023 fand bis zum Inkrafttreten des Haushaltes unter strenger Haushaltsführung und Liquiditätskontrolle statt. Die Festlegungen des Haushaltssicherungskonzeptes (per Kreistagsbeschluss) und die Auflagen aus der Bedarfszuweisung aus den Jahren 2022 und 2023 wurden strikt beachtet. 

 

Im Zuge der Erstellung der Jahresrechnung 2023 wurden alte Haushaltsausgabereste bereinigt. Das Jahresergebnis 2023 weist folgende Punkte auf:

 

  1. Es wurden neue Haushaltsausgabereste in Höhe von 6.5802.889,22 € gebildet.

 

Diese setzen sich wie folgt zusammen:

. Schulen        3.160 T€

. IT                     498 T€

. BKR              1.450 T€

. KJH               1.305 T€

. StrV                  167 T€

 

  1. Es konnte zusätzlich, zu dem gemäß Bescheid zur Bedarfszuweisung auferlegten 2.247.700 € Fehlbetragsdeckung, ein weiter Abbau der Fehlbeträge vorgenommen werden, sodass der zum Jahresende 2022 bestehende Fehlbetrag in Höhe von 4.495.436,73 € vollständig abgebaut wurde. Damit wurde eine wichtige gesetzliche Haushaltsvorgabe erfüllt.

 

  1. Zur Sicherung der Haushaltswirtschaft konnte zum ersten Mal seit 30 Jahren eine allgemeine Rücklage in Höhe von 5.368.813,26 € gebildet werden. Die erforderliche Mindestrücklage hieraus gem. § 20 Abs. 2 ThürGemHV entspricht einem Betrag von 3.241.527,32 € und ist als Pflichtrücklage gebildet. Mit dem Differenzbetrag werden zwei Kredite in den Monaten Mai 2024 und Juni 2024 mit insgesamt 1.942.449,83 € vorzeitig getilgt. Damit erfolgt ein Beitrag zur Entschuldung des Kreises mit dem Ergebnis, dass die Pro-Kopf-Verschuldung von 163 € auf 145 € sinkt. Kreditsumme als auch Pro-Kopf-Verschuldung des Landkreises zum 31.12.2024 liegen dann unter dem Landesdurchschnitt. 

 

Damit können, zusätzlich zum Haushaltsplan 2024, Investitionen in Höhe von über 6 Mio € fortgeführt sowie gute finanzielle Voraussetzungen für die Haushaltsplanung der folgenden Jahre geschaffen werden.

 

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

22. 06. 2024 - Uhr

 

28. 06. 2024

 

29. 06. 2024 - Uhr

 

06. 07. 2024 - Uhr bis Uhr