Gemeinde Kirchheilingen

Kirchheilingen Gut

Brühl 130 e
99947 Kirchheilingen

Homepage: www.kirchheilingen.de


Größere Kartenansicht

 

leider

kein

Foto

Fläche 1667 ha

leider

kein

Wappen

Einwohner 839 (Stand 2017)
Gemeindeverwaltung

Brühl 130e

99947 Kirchheilingen

Bürgermeister Jan Behner (parteilos/ seit 2016)

 

Kirchheilingen liegt an der B 84 zwischen Bad Langensalza und Sondershausen am Anfang einer Talsenke der Heilinger Höhen. Die ersten Aufzeichnungen stammen aus dem Jahre 833. Kirchheilingen gehört seit 1994 der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt an.

Kirchheilingen ist ein modernes Dorf mit einer guten Infrastruktur und mit einem aktiven Vereinsleben. Neben gastronomischen Einrichtungen, Arztpraxis und Apotheke, Kindergarten, Schule und vielen kleinen und mittleren Betrieben ist Kirchheilingen auch Sitz der gleichnamigen Agrargenossenschaft, einer der größten Arbeitgeber in der Verwaltungsgemeinschaft.

Der für die Region sehr bedeutende K² Radweg führt zu dem ehemaligen Bahnhofsgelände, in dem sich das Kleinbahnmuseum mit einer originellen Übernachtungsmöglichkeit, der Kleinbajmpension, befindet.

Nebenan im „Alten Speicher“ sowie im „Öbsterstübchen“ finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt. Neben Folklore, Lesungen, Kabarett und Tanzveranstaltungen werden hier auch die traditionellen Feste und Feiern des Ortes durchgeführt.

Besonderer Anziehungspunkt im Sommer ist das großzügige Freibad mit Schwimmbecken und beheizbarem Kinderbecken.

 

"Alter Speicher""Alter Speicher"

Kleinbahnmuseum

Kleinbahnmuseum

Altersgerechtes Wohnprojekt d. "Stiftung Landleben"Altersgerechtes Wohnprojekt der "Stiftung Landleben"

Dalton- Grundschule

Dalton- Grundschule

Freibad

Freibad

Kirche "St. Bonifatius"Kirche "St. Bonifatius"

 

Kulturelle Höhepunkte

  • Peterstagsspinnstube
  • Schlemmermarkt
  • Pfingstfest
  • Dorffest
  • Hoffest der Agrargenossenschaft Kirchheilingen
  • Öbsterfest
  • Weihnachtsmarkt


Aktuelle Meldungen

THEPRA übernimmt den Kindergarten

(17.11.2017)

Gemeinderat Kirchheilingen befürwortet Trägerwechsel

 

Von Klaus Wuggazer

 

Kirchheilingen. Der Kindergarten "Am Igelsgraben" wird ab dem neuen Jahr von der Thepra betrieben. Das entschied der Gemeinderat am Mittwochabend einstimmig. Bisher war die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Trägerin der Einrichtung. Sie werde nahtlos und ohne Veränderung weitergeführt, sagte Thepra-Geschäftsführer Erwin Gerlach am Rande der Sitzung.

Nachdem die Awo die Trägerschaft der Schule in Kirchheilingen abgab, wurde diese im Sommer von der Thepra übernommen (wir berichteten). Die Gemeinde entschloss sich daraufhin, auch die Kita-Trägerschaft neu auszuschreiben. Wie Bürgermeister Jan Behner (parteilos) sagte, seien drei Interessensbekundungen eingegangen. Neben der Awo und der Thepra bewarb sich das Rittergut Lützensömmern, das schon den Kindergarten "Pfiffikus" in Kutzleben betreibt.

Die Thepra habe bei einer Anhörung aller Bewerber das überzeugendste Konzept vorgelegt und werde von der VG-Verwaltung empfohlen, hieß es in der Sitzung. Auch der Elternbeirat und die Beschäftigten begrüßten einhellig den neuen Träger.

Alle in der Kita Angestellten würden bleiben können, bestehende Verträge und das Konzept würden übernommen , sagte Erwin Gerlach. Die Thepra überlasse die inhaltliche Ausgestaltung in ihren mittlerweile rund 40 Kitas - sechs davon im Landkreis - dem jeweiligen Team, bestätigte auch die hiesige Regionalleiterin Tina Schneider. Nach dem Beschluss könnten nun die nötigen Verträge in die Wege geleitet werden.

Mit dem Betrieb von Schule und Kita in einer Hand ergäben sich wie bisher positive Wechselwirkungen, sagte Gerlach. Das betreffe das Personal und inhaltliche Angebote. Die derzeit rund 75 Kita-Kinder - seien zudem potenzielle Schüler.

 

Quelle: TA/ 17.11.2017

Foto zu Meldung: THEPRA übernimmt den Kindergarten

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

25.11.2017 - 21:00 Uhr
 
26.11.2017 - 14:00 Uhr
 
01.12.2017 - 14:30 Uhr
 
01.12.2017 - 15:00 Uhr