Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt

Vorschaubild

Kurzer Überblick über die Verwaltungsgemeinschaft                                   

 

 

Die Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt wurde auf freiwilliger Ebene im März 1991 gegründet und im August 1992 als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt.

Damit war sie die erste Verwaltungsgemeinschaft im Land Thüringen mit diesem Status.

In den 13 Gemeinden unserer Verwaltungsgemeinschaft – Bad Tennstedt, Ballhausen, Blankenburg, Bruchstedt, Haussömmern, Hornsömmern, Kirchheilingen, Klettstedt, Kutzleben, Mittelsömmern, Sundhausen, Tottleben und Urleben – wohnen ca. 7.200 Einwohner, wobei Bad Tennstedt mit rund  2.600 Einwohnern die größte Gemeinde und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist.

Partnerschaftliche Beziehungen bestehen mit den Verbandsgemeinden Bernkastel-Kues und Stromberg in Rheinland-Pfalz und mit der polnischen Stadt Kozmin.

 

Unsere Verwaltungsgemeinschaft liegt im Osten des Unstrut- Hainich- Kreises im fruchtbaren Thüringer Becken, und touristisch zählt sie zur Welterberegion "Wartburg- Hainich“. Der Nationalpark Hainich, der mit seinem 2005 eröffneten Baumkronenpfad Tausende Besucher anlockt, liegt in unmittelbarer Nähe.

Vorteilhaft ist die zentrale Lage der Verwaltungsgemeinschaft, ca. 30 km bis zur Landeshauptstadt Erfurt, ein naher Anschluss zur Autobahn ist gegeben. Aber auch größere Städte und andere bekannte Ausflugsziele Thüringens sind von hier aus gut zu erreichen.

 

Die Stadt Bad Tennstedt baute nach kurzer Unterbrechung die lange Tradition der Schwefelbäder wieder aus und ist heute „Staatlich anerkannter Ort mit Heilquellen-Kurbetrieb“.

Kur- und Bäderwesen, Tourismus und Fremdenverkehr gewinnen zunehmend an Bedeutung. Aber auch die Landwirtschaft und viele kleinere und mittlere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe spielen eine große Rolle.

 

Kindertagesstätten sowie Grund- und Regelschule befinden sich in unserer Verwaltungsgemeinschaft; Gymnasien befinden sich in der Nachbargemeinde Herbsleben und in der nahegelegenen Kurstadt Bad Langensalza.

Unsere Gemeinden  haben sich in den letzten Jahren zu attraktiven Wohnorten entwickelt.  Moderne Wohnbaugebiete sind entstanden, Altes wurde liebevoll saniert, und restauriert und gut ausgebaute Straßen, Rad- und Wanderwege verbinden die Orte untereinander.

 

Auch landschaftlich hat unsere Verwaltungsgemeinschaft einiges zu bieten. Das kleine Kurstädtchen Bad Tennstedt mit seinem idyllischen Kurpark und dem Naturschutzgebiet „Bruchwiese“, das Naturschutzgebiet „Großes und kleines Hornholz“, der Schlotheimer Grabenbruch zwischen Bruchstedt und Blankenburg oder das Landschaftsschutzgebiet „Lehmgruben“ in Kirchheilingen bieten Erholung und Entspannung.

Ein reges Vereinsleben, viele Traditionsfeste und vielfältige kulturelle Angebote bieten zahlreiche  Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Markt 1
99955 Bad Tennstedt

Telefon (036041) 3800 Zentrale im Rathaus
Telefax (036041) 38025

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.badtennstedt.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Dienstag: 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Donnerstag (nur Einwohnermeldeamt): 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr


Veranstaltungen

10.03.​2018
20:00 Uhr
133 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bad Tennstedt
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Tennstedt feiert am Samstag, dem 10. März 2018, ihr 133. Stiftungsfest. Hierzu laden wir Sie recht herzlich zur Feuerwehrdisco ab 20.00 Uhr in das Schützenhaus nach Herbsleben ein. Ein Pendelverkehr Bad ...
 
25.03.​2018
15:00 Uhr
Das gab´s früher nicht - Ein Auslaufmodell zieht Bilanz
Von der nahen Vergangenheit und der fernen Gegenwart Wofür braucht der Mensch einen ... [mehr]
 
09.06.​2018 bis
10.06.​2018
65. Motocross Bruchstedt
Samstag: MX- und Junior-Challenges, 65ccm, 50 ccm, Senioren und Damen zum Motocross Cup ADAC ... [mehr]
 

Gastroangebote

10.03.​2018 bis
10.03.​2018
20:00 Uhr
133 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bad Tennstedt
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Tennstedt feiert am Samstag, dem 10. März 2018, ihr 133. Stiftungsfest. Hierzu laden wir Sie recht herzlich zur Feuerwehrdisco ab 20.00 Uhr in das Schützenhaus nach Herbsleben ein. Ein Pendelverkehr Bad ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Feier für die Senioren

(20.12.2017)

Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt richtete gemütliches Beisammensein für die Rentner aus

 

Über eine gute Einstimmung auf die Weihnachtszeit

 

Am Freitag, 1. Dezember 2017, fand zum 24. Mal die Seniorenweihnachtsfeier der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt in der Mehrzweckhalle in Bad Tennstedt statt.

150 Senioren und viele Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden folgten der Einladung in die weihnachtlich dekorierte Halle. Durch den Gemeinschaftsvorsitzenden Thomas Frey, die Quellprinzessin Martha Méresse und den stellvertretenden Landrat Jörg Klupak sowie die Landtagsabgeordnete Annett Lehmann wurden die Gäste herzlich willkommen geheißen.

Die Gäste wurden auch in diesem Jahr mit einem abwechslungsreichen Programm unterhalten. Der "Behringer" Jens Krumrich hat als Alleinunterhalter den Nachmittag musikalisch umrahmt und für eine super Stimmung gesorgt.

Panflötenspieler Dimo Dimov unterhielt das Publikum mit weihnachtlichen Panflötenklängen und eröffnete den Nachmittag stimmungsvoll.

Den Höhepunkt des Nachmittags bot zum ersten Mal der Kindergarten "Pfiffikus" aus Kutzleben. Bereits der Einmarsch der kleinen Wichtel zauberte allen ein Lächeln ins Gesicht. Bei dem Programm mit Gedichten und Liedern rund um die Weihnachtszeit bescherten die Drei- bis Fünfjährigen so manchem Besucher eine Gänsehaut und ein Freudentränchen in das Gesicht.

Für die Darbietungen gilt den Kindern und besonders den Erzieherinnen Frau Drehmann und Frau Deutsch unser größter Dank. Um den Kindern vor Ort zu zeigen, wie toll ihr Programm war, wurden die 13 Kinder vom Weihnachtsmann mit Süßigkeiten überrascht.

Im nächsten Jahr zum 25. Jubiläum kündigte der Gemeinschaftsvorsitzende schon eine große Feier mit vielen Überraschungen an. Ein Dankeschön für die Unterstützung an diesem Nachmittag möchten wir an die Regionalbus Gesellschaft Unstrut-Hainich-Kreis für den reibungslosen Transfer, sowie an den Getränke- und Cateringservice Mückenheim für die gastronomische Versorgung und für den leckeren Kuchen an Bäckerei Hellmund richten.

 

Von Madlen Rauner, Mitarbeiterin der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt

 

Quelle: TA/ 20.12.2017

Foto zu Meldung: Feier für die Senioren

Geschenktipp: Jahreskalender 2018

(15.12.2017)

Die Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt hat in Zusammenarbeit mit dem Verlagshaus LINUS WITTLICH einen Wandkalender 2018 mit Motiven aus den VG- Mitgliedegemeinden, erstellt von Frank Paschke, zuammengestellt. Unternehmen der VG haben dieses Projekt durch Anzeigenschaltung/ Sponsoring unterstützt.

Der Kalender ist gegen eine Schutzgebühr von 2 € im Rathaus und bei der Stadtinformation erhältlich.

[Kalender- Gesamtansicht -hier- klicken]

Foto zu Meldung: Geschenktipp: Jahreskalender 2018

Auszeichnung der Wahlheferinnen und Wahlhelfer der VG Bad Tennstedt mit der Ehrennadel des Bundesinnenministers am 05.12.2017

(11.12.2017)

In diesem Jahr hatten wir die ehrenvolle Aufgabe, unseren langjährigen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern nach fünfmaligem Einsatz bei den Europa- und Bundestagswahlen mit einer besonderen Auszeichnung im Auftrag des Bundesinnenministers, Thomas de Maizière, unseren Dank auszudrücken.

Die Ehrennadel wurde erstmalig im feierlichen Rahmen im Rathaus von Bad Tennstedt in einem kleinen Kreis vom Gemeinschaftsvorsitzenden der Verwaltungsgemeinschaft, Herrn Thomas Frey, an 12 von insgesamt 25 anwesenden ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer der VG überreicht.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal bei den über 100 ehrenamtlichen Wahlhelfern in unserer Verwaltungsgemeinschaft bedanken, die uns bei der Durchführung der Europa-, Bundestags-, Landtags- und Kommunalwahlen seit Jahren unterstützen. Wir hoffen auch im nächsten Jahr auf ihre Mitarbeit bei den anstehenden Wahlen zu den Landräten und hauptamtlichen Bürgermeistern in Thüringen.


 

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

Foto zu Meldung: Auszeichnung der Wahlheferinnen und Wahlhelfer der VG Bad Tennstedt mit der Ehrennadel des Bundesinnenministers  am 05.12.2017

Aufnahme der Dorfregion Seltenrain in das Förderprogramm der Dorferneuerung- und Dorfentwicklung des Freistaates Thüringen

(05.12.2017)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

nach der Anerkennung der Dorfregion Seltenrain (Gemeinden Blankenburg, Bruchstedt, Klettstedt, Kirchheilingen, Urleben, Tottleben, Sundhausen) als Förderschwerpunkt beginnt nun die Förderphase. Im Zeitraum von 2018 bis 2022 ist für Kommunen, aber auch für private Antragsteller, die Beantragung von Fördermitteln für Baumaßnahmen möglich. Die Frist zur Einreichung von Förderanträgen für das Jahr 2018 ist der 15.01.2018.

Für die privaten Baumaßnahmen steht für die Planung und Abwicklung der Fördervorhaben die Architektin Colleen Michler zur Verfügung. Sie berät hinsichtlich der geplanten Bauvorhaben, gibt Hinweise zu baugestalterischen und fördertechnischen Aspekten und steht von Antragstellung bis zum Verwendungsnachweis unterstützend zur Seite.

Ein erster Termin zur Beratung ist am 12.12.2017 um 18.00 Uhr im Rathaus in Bad Tennstedt.

Ablauf der Förderung von privaten Bauvorhaben für das Jahr 2018

Ablauf der Förderung

15.01.2018

Frist zur Einreichung von Förderanträgen beim ALF Gotha über die Architektin Michler

Mai - Juni 2018

Zuwendungsbescheid zur Fördermittelvergabe

Bis Ende 2018

Umsetzung der Baumaßnahmen und Einreichung von Unterlagen (Auszahlungsantrag, Verwendungsnachweis)


 

Gefördert werden folgende Baumaßnahmen:

  • Umnutzung und Sanierung bestehender Gebäude/ historischer Bausubstanz

(Maßnahmen an der Außenhülle von Gebäuden: Dach, Fenster, Fassade, usw. und Nebenanlagen: Einzäunungen, Hofgestaltung, usw.)

  • Gefördert werden Maßnahmen über 7.500 € Baukosten mit bis zu 35 % vom förderfähigen Brutto-Investitions-Volumen, höchstens 15.000 € je Gebäude bei Beseitigung baulicher und gestalterischer Mängel

  • Mit der Maßnahme darf erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheides begonnen werden (Abschluss von Handwerkerverträgen, Erwerb von Material gilt bereits als Maßnahmenbeginn)

  • Die Auflagen und Bedingungen des Zuwendungsbescheides sind unbedingt einzuhalten, ansonsten erfolgt der Rückruf von Fördermitteln

  • Eigenleistungen sind nicht zuwendungsfähig.

Antragsunterlagen

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular

  • Persönliche Angaben des Antragstellers (Geburtsdatum bei Einzelpersonen, Eheschließungsdatum bei Eheleuten, Gründungsdatum bei Unternehmen)

  • Stellungnahme der betreuenden Architektin und Zustimmung der Gemeinde

  • 3 vergleichbare Originalkostenangebote mit Angaben zu Menge/ Einzelpreis/ Gesamtpreis gegliedert nach Gewerken und pro Objekt von verschiedenen zur Bauausführung berechtigten Firmen

  • Stellungnahme der Denkmalbehörde (bei denkmalgeschützten Gebäuden)

  • Fotos des Gebäudes im jetzigen Zustand

  • Lageplan mit Kennzeichnung des beantragten Objektes

  • Baugenehmigung, wenn erforderlich

  • Aktuelle Bescheinigung in Steuersachen

  • Eigentumsnachweis (Grundbuchauszug)


 

Kontaktdaten

Bauverwaltung

Herr Thomas Blumschein

Tel.: 036041/ 38031

E-Mail: thomas.blumschein@vg.badtennstedt.de


 

Beratende Architektin

Frau Colleen Michler

Tel.: 0163/ 6424214

E-Mail: info@architektur-cmi.de

 

Sollten Sie konkretes Interesse an einer geförderten Baumaßnahme im nächsten Jahr haben, sollten Sie den Beratungstermin am 12.12.2017 um 18.00 Uhr im Rathaus in Bad Tennstedt nutzen.

Es werden in Zukunft weitere Beratungstermine für die Folgejahre bis 2022 stattfinden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

Bürgermeister


 

Arbeitsbesuch in der polnischen Partnergemeinde Kozmin

(04.12.2017)

Vom 16. – 18.11.2017 folgte eine Abordnung der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt der Einladung in die polnische Partnergemeinde Kozmin.

Der Gemeinschaftsvorsitzende reiste mit den Amtsleitern und einigen Bürgermeistern zum Arbeitsbesuch nach Polen.

Der Bürgermeister der Gemeinde Kozmin, Marciej Bratborski, und sein Stellverteter, Jarek Ratajczak, empfingen unsere Gäste sehr herzlich und hatten umfangreiches Programm vorbereitet.

So folgten der Besuch im Rathaus, der Behinderteneinrichtung, dem Schloss mit Museum, dem Sportzentrum, der Feuerwehr und dem Kindergarten.

Genutzt wurde die Gelegenheit für Arbeitsgespräche, um die zukünftige Zusammenarbeit zu intensivieren und zu planen.

Herr Thomas Frey und alle mitgereisten Bürgermeister und Amtsleiter bedanken sich recht herzlich für die entgegengebrachte Gastfreundschaft und die interessanten Tage, die sie in Kozmin verbringen durften.

 

Foto zu Meldung: Arbeitsbesuch in der polnischen Partnergemeinde Kozmin

Rathaus zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen

(30.11.2017)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

bitte beachten Sie, dass in der Zeit vom

Mittwoch, 27.12., bis Freitag, 29.12.2017,

das Rathaus geschlossen bleibt.

 

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

Foto zu Meldung: Rathaus zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen

Rathaus am 7. Dezember geschlossen

(27.11.2017)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

 

bitte beachten Sie:

Am Donnerstag, dem 07. Dezember 2017, bleibt das Rathaus auf Grund einer internen Schulungsveranstaltung geschlossen.

 

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

 

Foto zu Meldung: Rathaus am 7. Dezember geschlossen

St. Martins- Singen im Rathaus Bad Tennstedt

(27.11.2017)

Zum St. Martinstag am Freitag, 10.11.2017, erhielten der Gemeinschaftsvorsitzende sowie alle Mitarbeiter aus dem Rathaus Besuch aus der Kindertagesstätte „Haus Sonnenschein“ aus Bad Tennstedt.

Die drei- bis fünfjährigen Kinder und ihre Erzieherinnen erleuchteten mit Ihren selbstgebastelten Laternen das Rathaus.

Zur Freude der Mitarbeiter sangen die Kinder Lieder zum St. Martin, und fröhliche Kinderstimmen erhellten den Rathaussaal.

Als Dankeschön gab es für die Kinder Süßigkeiten. Das Team des Rathauses freut sich auch im nächsten Jahr wieder auf den Besuch.

 

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

 
 

Foto zu Meldung: St. Martins- Singen im Rathaus Bad Tennstedt

Das MDR- Thüringen- Morgenhahn- Team der Woche

(27.11.2017)

Unser neues Morgenhahn-Team sind die Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt, unterstützt von einigen Bürgermeistern. Bei Johannes und der Morgenhahn spielen sie um 500 Euro für die Seniorenweihnachtsfeier.

Die 23 Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Bad Tennstedt spielen gemeinsam mit vielen der 13 Bürgermeister der VG um 500 Euro für die Seniorenweihnachtsfeier am 01.12.2017. Wie überall sind die Gemeindekassen auch in und um Bad Tennstedt nicht so gut gefüllt, wie es die Bürgermeister gerne hätten. Damit es die Seniorinnen und Senioren trotzdem krachen lassen können, hoffen die Damen und Herren alle Fragen richtig beantworten zu können.

 

Kollegen, die sich auch in der Freizeit gerne sehen

Zur Verwaltungsgemeinschaft gehören die Stadt Bad Tennstedt sowie die Gemeinden Ballhausen, Blankenburg, Bruchstedt, Haussömmern, Hornsömmern, Lützensömmern,  Mittelsömmern, Kirchheilingen, Kutzleben, Sundhausen, Tottleben und Urleben. Insgesamt haben die Orte etwa 8.000 Einwohner. Die 13 Gemeinden haben keine eigenen Verwaltungen - diese Arbeit übernehmen zentral die 23 Mitarbeiter der Verwaltungsgemeinschaft mit Sitz in Bad Tennstedt. Und die arbeiten nicht nur zusammen, sondern verbringen hin und wieder auch die Freizeit miteinander - bei Bootsausflügen, Faschingspartys oder Weihnachtsmarktbesuchen.

 

Weihnachtsfeier als Übung für den MDR Sommernachtsball

Jetzt aber sind alle im Weihnachtsfieber. Die Seniorenweihnachtsfeier, die es übrigens schon seit 1993 gibt, soll schließlich wunderschön werden und da gibt es einiges zu organisieren: die Kindergartenkinder proben bereits für ihren Auftritt, Kaffee und Kuchen sind bestellt, es gibt einen Alleinunterhalter, der zum Tanze aufspielt und in diesem Jahr sogar einen Panflötenspieler. Gesungen und getanzt wird gerne und viel. Etwa 150 Seniorinnen und Senioren folgen der Einladung. Und, das ist nicht alltäglich, die Bürgermeister der Orte fordern "ihre" Seniorinnen zum Tanz auf. So können in diesem Jahr alle schon mal üben, denn am 28.07.2018 steigt der MDR Sommernachtsball auf dem Marktplatz in Bad Tennstedt.

 

Quelle: Mitteldeutscher Rundfunk

 

Foto zu Meldung: Das MDR- Thüringen- Morgenhahn- Team der Woche

Gemeindereform ist völlig zum Stillstand gekommen

(15.11.2017)

 

 

Verwaltungsgemeinschaften warten weiter auf  Reaktionen vom Land/ Innenminister zu Besuch in der Kreisstadt

 

Von Klaus Wuggazer

Landkreis. Fast völlig zum Erliegen gekommen sind im Landkreis die Bemühungen um die Gebietsreform auf Gemeindeebene. Dabei hatten sich die neuen Strukturen Anfang des Jahres bereits deutlich abgezeichnet. Insbesondere in den drei Verwaltungsgemeinschaften (VG) schien der engere Zusammenschluss zur Einheits- oder Landgemeinde unausweichlich. Die VG Unstrut-Hainich war dabei am weitesten, sogar der Entwurf eines Fusionsvertrags wurde schon debattiert.

Auch in den Orten um Schlotheim und Bad Tennstedt fuhr der Zug Richtung Fusion, wenn auch mit einigen Unklarheiten und Widerständen - etwa dem beharrlich sich verweigernden Herbsleben im Südosten oder der Frage, ob Menteroda oder gar kreisübergreifend Ebeleben zur VG Schlotheim stoßen könnten.

Doch seit Wochen ruht alles: Die Landesregierung berät nach dem Urteil des Verfassungsgerichts zum Vorschaltgesetz noch immer über den weiteren Weg. Die Verbandsgemeinde steht als neues Modell im Raum. "Aber uns fehlt immer noch die gesetzliche Grundlage. Ohne die wird nichts passieren", ist sich Thomas Frey, VG-Chef in Bad Tennstedt, einig mit seinem Kollegen Bernhard Otto in Großengottern und Hans-Joachim Roth, der in Schlotheim amtiert.

Frist für freiwillige Fusionen ist zu kurz

Da könne das Land noch so mit einer Freiwilligkeitsprämie für die locken, die bis März eine Fusion beschließen: "Uns fehlt schlicht eine Handlungsanleitung", sagt Roth. "Wenn wir nicht wissen, wie genau die neuen Gemeinden funktionieren sollen, haben wir gar keine Grundlage, auf der wir die Verträge verhandeln könnten ", sagt auch Frey. Dennoch hätten sich bei einer Umfrage des Gemeinde- und Städtebundes neun von zehn Gemeinden in seiner VG positiv zur Verbandsgemeinde geäußert. Dass die Freiwilligen-Frist bis März 2018 unter diesem Umstand reicht, das bezweifeln alle drei.

Zumal die Landesregierung angekündigt hat, in dieser Legislaturperiode keinen Zwang zum Zusammenschluss auszuüben. Etliche Orte hoffen nun wieder auf einen Wechsel bei der Landtagswahl 2019 und darauf, dass eine CDU-geführte Landesregierung ihnen doch noch ihre Selbstständigkeit belässt.

Eine Haltung, die der Vogteier Bürgermeister Winfried Bötticher (parteilos) und Reinhard Mascher (CDU) in Herbsleben von Anfang an zeigten. Dabei: Herbsleben würde für eine Verbandsgemeinde um Bad Tennstedt gebraucht. Aber Mascher liebäugelt mit dem Kreis Gotha. Die Debatte blockierte jedoch sein Gemeinderat .

Ohnehin ist auch die wieder völlig offene Frage der Kreisstrukturen eine weitere Hürde. Ebeleben als möglicher Partner von Schlotheim gehört zum Kyffhäuserkreis. Gemeinden im Südeichsfeld könnten dem Eichsfeld zugeschlagen werden.

Und dann? Ein Welterbe-Kreis aus zerteiltem Wartburg- und Unstrut-Hainich-Kreis mit fast 100 Kilometern Breite von Kutzleben bis Gerstungen?

Fehlender Zwang verleitet zusätzlich zum Abwarten

Überall wird also nach vielen Monaten der Gespräche abgewartet, selbst in der VG Unstrut-Hainich, die doch so weit war: "Alles ruht still", sagte der Vorsitzende Bernhard Otto. Nach fast zwei Jahren Arbeit sei "alles wie gelähmt". Und weil kein Zwang drohe, könne das möglicherweise bis 2019 so bleiben.

Er hofft nun wie auch sein Kollegen Roth -dem zudem immer noch konkrete Angaben über eine Entschuldung Schlotheims durch das Land fehlen- und Frey auf einen Gesprächstermin am 22. November mit Innenminister Georg Maier (SPD) in Mühlhausen. Dazu eingeladen hat der Gemeinde- und Städtebund im Kreis.

 

Quelle: TA/ 15.11.2017

Foto zu Meldung: Gemeindereform ist völlig zum Stillstand gekommen

Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017

(28.08.2017)

Die Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt beteiligt sich auch 2017 mit zahlreichen Aktionen am Tag des offenen Denkmals, der in diesem Jahr unter dem Motto "Macht und Pracht" steht.

In den Mitgliedsgemeinden finden unterschiedliche Aktionen statt, um Interessierten einen nicht alltäglichen Einblick in die Vergangenheit und auch hinter sonst verschlossene Türen zu gewähren. Zum Programm gehören Besichtigungen, Ausstellungen, Vorträge, Musikdarbietungen und die Vorführung historischer Handwerkstechniken.

[Für weitere Informationen -hier- klicken!]

[Zur Webseite "Tag des offenen Denkmals" -hier- klicken!]

Foto zu Meldung: Tag des offenen Denkmals am 10. September 2017

Elektromobilität für Bad Tennstedt

(14.06.2017)

PRESSEINFORMATION

BOREAS stellt der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt einen Renault ZOE zur Verfügung. Durch dieses Pilotprojekt sollen die Verbreitung gefördert und die Vorteile von Elektrofahrzeugen aufgezeigt werden. Weitere Kooperationen dieser Art könnten folgen.


31.05.2017 — Bad Tennstedt
Heute wurde vor dem Rathaus der Kurstadt Bad Tennstedt (Thüringen) ein Elektrofahrzeug des französischen Automobilherstellers Renault übergeben. Herr Jürgen Übensee, Büroleiter der BOREAS Energie GmbH, übergab die Schlüssel des voll ausgestatteten ZOE an die Verwaltungsgemeinde Bad Tennstedt, vertreten durch ihren Vorsitzenden, Herrn Thomas Frey. Die Verwaltungsgemeinschaft kommt damit in den nächsten drei Monaten in den Genuss vieler Probetahrten und kann somit den PKW auf Herz und Nieren testen. Eine vollständige Ladung des 22KWh-Akkus, welcher eine Reichweite von ca. 110 Kilometern bei moderater Fahrweise ermöglicht, dauert an der Säule weniger als zwei Stunden. Selbstverständlich kann die Batterie auch an jeder 230V-Steckdose geladen werden.
Mit dem Projekt möchte BOREAS Aufklärungsarbeit leisten und Interessierte an das Thema Elektromobilität heranführen. Außerdem ist die Aktion als Studie zu verstehen. Durch das Feedback der Tester erhofft sich das Thüringer Unternehmen einen tieferen Einblick in die Potentiale von Elektrofahrzeugen, um somit in Zukunft auch weitere Gemeinden von den umweltschonenden PKW zu überzeugen. “Die kurzen Dienststrecken innerhalb des Einzugsgebietes der Verwaltungsgemeinschaft eignen sich bestens für die Fahrt mit einem Elektrofahrzeug. Wir freuen uns sehr, den Bürgerinnen und Bürgern weitere Möglichkeiten aufzuzeigen, die Umwelt zu schonen und langfristig Nachhaltigkeit zu erlangen.“, sagte Jürgen Übensee.

Die Idee der Kooperation entstand während der Zusammenarbeit der VG und der Stadt mit BOREAS.


Über BOREAS:
BOREAS ist ein moderner Energiedienstleister im Bereich der erneuerbaren Energien und greift auf 27 Jahre Windkrafterfahrung zurück. Zum umfassenden Leistungsspektrum gehören die Planung, die Finanzierung, die schlüsselfertige Errichtung und der Betrieb von Windkraft- und Photovoltaikanlagen, deren technische und kaufmännische Betriebsführung sowie auch deren Vertrieb.
Des Weiteren beschäftigt sich BOREAS mit der Speicherung von erneuerbaren Energien, z.B. durch mikrobakterielle Methanerzeugung.
Von BOREAS geplante Kraftwerke erzeugen mit einer installierten Leistung von über $00 Megawatt insgesamt circa 19 Milliarden Kilowattstunden Strom pro Jahr — ausreichend für die private Stromversorgung von über 1,5 Millionen Menschen in Deutschland.

Foto zu Meldung: Elektromobilität für Bad Tennstedt

25. Kreisseniorenfest (Pressemitteilung)

(14.05.2017)

25. Kreisseniorenfest in diesem Jahr in Großengottern

 

Es ist ein kleines Jubiläum! Das 25. Kreisseniorenfest im Unstrut-Hainich-Kreis startet wieder am letzten Juniwochenende. Vom 23. Juni bis 25. Juni kommen Senioren im Alter ab 67 Jahren aus dem Landkreis zusammen, um gemeinsam zu feiern. In diesem Jahr findet das Kreisseniorenfest in der Sporthalle des Gymnasiums in Großengottern statt. An allen drei Tagen ist im Zeitraum von 14 bis 18 Uhr ein umfangreiches Rahmenprogramm geplant. Busse bringen die Rentnerinnen und Rentner auf unterschiedlichen Routen zum Veranstaltungsort. Die genauen Abfahrtzeiten können dem Fahrplan entnommen werden.

 

 

[Busfahrplan zum Kreisseniorenfest -hier- klicken!]

Foto zu Meldung: 25. Kreisseniorenfest (Pressemitteilung)

Zusätzliche Busverbindungen

(23.03.2017)

Werte Fahrgäste der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt,

 

um allen Bürgern der VG Bad Tennstedt einen Markt- bzw. Arztbesuch in Bad Tennstedt zu ermöglichen, wurde auch den Bewohnern der Orte Klein- und Großballhausen ab dem 01.03.2017 ermöglicht, zweimal wöchentlich am Vormittag die Ärzte und Einkaufsmärkte in Bad Tennstedt zu besuchen. Aus diesem Anlass möchten wir nachstehend eine Verbindungsübersicht von allen Orten nach Bad Tennstedt am Vormittag veröffentlichen. Die betreffenden Arztpraxen wurden unsererseits über die neuen Busverbindungen in Kenntnis gesetzt und gleichzeitig um Berücksichtigung bei der Terminierung ihrer Patienten gebeten.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit auch sehr gerne telefonisch zur Verfügung.

 

Fahrplanauskunft der Regionalbus GmbH:

03601 40865 210

 

Für weitere Informationen -hier- klicken]

[Zum gesamten Busfahrplan -hier- klicken!]

Foto zu Meldung: Zusätzliche Busverbindungen

Handysammelaktion war voller Erfolg

(23.03.2017)

Das Planungsbüro 91 aus Gotha informierte uns mit der Weihnachtsport im letzten Jahr, dass sich das Unternehmen seit vielen Jahren bereits beim WWF (World Wildlife Foundation) und bei BOS (Borneo Orang Utan Survival) für den Erhalt und Schutz der Lebensräume bedrohter Tierarten einsetzt.

Und spontan kam uns die Idee, diese sinnvolle und wichtige Aktion zur Rettung bedrohter Lebensräume und Tierarten zu unterstützen. Deshalb haben wir am Anfang des Jahres den Aufruf gestartet, nicht mehr benötigte Handys im Rathaus Bad Tennstedt abzugeben.

Von der großen Beteiligung und Bereitschaft waren wir einfach nur überwältigt.

Unser großer Dank gilt allen Bürgerinnen und Bürgern der VG Bad Tennstedt, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses, dem NaBu Ortsverband Bad Langensalza sowie der Familie Heidler aus Oberdorla für die Abgabe Ihrer nicht mehr benötigten Mobiltelefone und Ladekabel.

Wir schätzen Ihren Einsatz sehr, denn nur durch Ihre Hilfe und Spendenbereitschaft ist es uns gelungen 99 Handys und mindestens genauso viele Ladekabel an Frau Schlier (Planungsgruppe 91) zu übergeben. Am 15. März 2017 besuchte uns Frau Schlier aus Gotha im Rathaus Bad Tennstedt um unsere „Ausbeute“ abzuholen. Sie war sehr überrascht und begeistert von dieser Menge. „Das ist die größte Sammlung, die ich je in einer Firma/Verwaltung abgeholt habe. Ich bin wirklich sprachlos. “ Die Emotion war Frau Schlier zur Übergabe der beiden Kartons anzumerken.

In den Mobiltelefonen stecken 16 verschiedene Edelmetalle, die wieder verwertbar rückgewonnen werden können. Eines dieser Metalle ist Coltan, das im Kongo im Lebensraum des Berggorillas abgebaut wird. In jedem Mobiltelefon steckt Coltan, so dass Mobiltelefone wesentlich dazu beitragen, dass der Lebensraum des Berggorillas zerstört wird.

Für jedes abgegebene Mobiltelefon fließt der Erlös an ein Gorilla-Schutzprojekt,

das durch den Kölner Zoo unterstützt wird.

 

Auf Grund des großen Erfolges haben wir uns entschlossen weiter zu sammeln.

Geben Sie Ihre nicht mehrbenötigten Mobiltelefone im Rathaus ab und leisten Sie damit einen Beitrag zu Erhaltung und zum Schutz bedrohter Lebensräume und setzen

Sie einen „ökologischen Fußabdruck“.

 

Herzlichen Dank

 

 

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

Foto zu Meldung: Handysammelaktion war voller Erfolg

Umfrage zur Gemeindeneugliederung in der VG

(20.03.2017)

Die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt kämpfen um den Erhalt ihrer kommunalen Selbstständigkeit. Sollte es allerdings bei der jetzigen Gesetzeslage bleiben und die Mitgliedsgemeinden ihre Selbstständigkeit verlieren, wähle ich folgendes Modell:

Rücksendung an

Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt

Markt 1, 99955 Bad Tennstedt

Pressemitteilung zur Gebietsreform

(09.03.2017)

Von der Verwaltungsgemeinschaft zu einer möglichen Landgemeinde……..Gebietsreform Teil II

 

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der letzten Ausgabe des Amtsblattes Nr. 4/2017 vom 3.März 2017 hatte ich Sie ja bereits über die grundsätzlichen gesetzlichen Regelungen zur möglichen Bildung einer Landgemeinde informiert. Heute möchte ich Ihnen hierzu noch weitere konkrete Informationen geben und Sie bitten, sich aktiv an dem gesamten Findungsprozess frühzeitig zu beteiligen.

 

Wie ich schon in meinem ersten Beitrag ausgeführt habe, gibt es für die Mitgliedsgemeinden unserer Verwaltungsgemeinschaft zwei Möglichkeiten sich im Rahmen der Gebietsreform zukünftig auszurichten.

 

Das eine wäre eine „normale“ Landgemeinde mit mindestens 6.000 Einwohnern im Jahre 2035 laut amtlicher Statistik.

 

Die nachfolgende Übersicht zeigt Ihnen hierzu die Bevölkerungsentwicklung unserer Gemeinden

 

lfd. Nr.

Gemeinde

Einwohner im Jahr 2035

1

Bad Tennstedt

 

2.025

2

Ballhausen

 

570

3

Blankenburg

 

119

4

Bruchstedt

 

220

5

Haussömmern

 

161

6

Hornsömmern

 

126

7

Kirchheilingen

 

643

8

Klettstedt

 

169

9

Kutzleben

 

514

10

Mittelsömmern

 

180

11

Sundhausen

 

302

12

Tottleben

 

122

13

Urleben

 

328

 

gesamt:

5.480

 

Gemeinde Einwohner im Jahr 2035
Herbsleben 2287
Großvargula 578
gesamt 2825

Diese 5.480 Einwohner reichen laut dem Thüringer Vorschaltgesetz zur Gebietsreform nicht aus um eine Landgemeinde zu gründen. Aus diesem Grunde wurden Gespräche mit den Umlandgemeinden geführt und wie Sie der Presse sicherlich entnommen haben, zeichnet sich aktuell ein Zusammengehen mit der bisher selbständigen Einheitsgemeinde Herbsleben/Großvargula ab.

 

Im Moment werden sehr viele Gespräche geführt und es wird in den nächsten Wochen und Monaten der rechtliche Rahmen zur Bildung der Landgemeinde geprüft. Wenn die Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt und die Einheitsgemeinde Herbsleben sich zu einer Landgemeinde finden, dann würde diese neue Gemeinde im Jahr 2035 8.305 Einwohner groß sein und aus 15 Ortschaften bestehen. Allerdings wären die Rechte der Ortschaften eingeschränkt, sie hätten kaum eigene finanzielle Mittel und die wichtigsten kommunalen Angelegenheiten würden zentral im Landgemeinderat entschieden.

 

Als Alternative besteht die Möglichkeit der Bildung einer „großen“ oder privilegierten Landgemeinde. Der Gesetzgeber verlangt hierzu, dass diese Landgemeinde mindestens 10.000 Einwohner (im Jahr 2015/2016) haben muss und das sich die Orte zu Ortschaften mit mindestens 1.000 Einwohnern zusammenschließen sollen.

 

Danach sieht es wie folgt aus:

große Landgemeinde nach Einwohnerstand 30.06.2015:

 

Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft 6.875 Einwohner

Gemeinde Herbsleben/Großvargula 3.669 Einwohner

gesamt: 10.543 Einwohner

 

Auch diese Option der Bildung einer großen Landgemeinde besteht in unserer Region. Der Vorteil dieses Gemeindetypus besteht darin, dass die Ortschaften mehr Rechte haben und die Aufgaben klar abgegrenzt sind auf Landgemeinderat und Ortschaftsrat. Die Ortschaften behalten nicht nur einen Teil ihrer Selbstständigkeit, sondern haben auch noch eigene finanzielle Mittel zur Verfügung.

 

In verschiedenen Beratungen mit den Bürgermeistern wurden über die möglichen neuen Ortschaften diskutiert und es zeichnet sich ab, das vier Ortschaften gebildet werden könnten.

 

Ortschaft 1

Kirchheilingen 722 Einwohner
Blankenburg 150 Einwohner
Bruchstedt 258 Einwohner
Tottleben 154 Einwohner
Urleben 420 Einwohner
Klettstedt 217 Einwohner
Sundhausen 361 Eniwohner
gesamt 2282 Einwohner

Ortschaft 2

Kutzleben 638 Einwohner
Haussömmern 225 Einwohner
Mittelsömmern 228 Einwohner
Hornsömmern 156 Einwohner
gesamt 1247 Einwohner

Ortschaft 3

Bad Tennstedt 2470 Einwohner
Ballhausen 825 Einwohner
gesamt 3295 Einwohner

Ortschaft 4

Herbsleben 2928 Einwohner
Großvargula 741 Einwohner
gesamt 3669 Einwohner

Beide Modelle werden zurzeit in den Gemeinderatssitzungen vorgestellt und jedes einzelne Ratsmitglied kann sich so ein Bild machen und seine eigene, ganz individuelle Meinung bilden.

Aber wir möchten Sie auch schon an dieser Stelle mitnehmen und Ihre Meinung wissen. Sollen sich die Gemeinden zu einer „normalen“ oder „großen“ Landgemeinde zusammenschließen?

Die Entscheidung hierüber wird letztlich im Landgemeinderat getroffen. Jedoch ist uns Ihr Meinungsbild sehr wichtig und es wäre schön, wenn Sie sich zahlreich beteiligen würden.

Hierzu haben wir am Ende des Artikels einen kleinen Stimmzettel vorbereitet, den Sie uns gern zuschicken oder bei Ihrer Gemeinde abgeben können. Weiteres Infomaterial und Auskünfte erhalten Sie auch bei Ihrem Bürgermeister oder bei der Verwaltungsgemeinschaft in Bad Tennstedt.

 

Abschließend möchte ich Sie noch informieren, dass wir im Mai in allen Orten unserer Verwaltungsgemeinschaft und auch sicher in Herbsleben und in Großvargula Einwohnerversammlungen durchführen werden um mit Ihnen gemeinsam das ganze Thema Gemeindeneugliederung zu erörtern. Hierzu werden Sie rechtzeitig öffentlich eingeladen.

 

 

Es grüßt Sie recht herzlich

 

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

Neue Serviceleistungen im Bürgerservice

(09.03.2017)
  • Erstellung eines Passbildes

für Ihren Ausweis –

(ohne Ausdruck des Bildes)

EUR 2,50

 

  • EC-Cash Zahlung

ab 10,00 EUR .

Zahlung aller Forderungen der Verwaltungsgemeinschaft möglich

(z.B. Hundesteuer, Genehmigungen, Bußgelder usw.)

Erstellung eines aktuellen Vereinsregisters der VG Bad Tennstedt

(09.01.2017)

Bereits im letzten Jahr haben wir begonnen, die Kontaktdaten der zahlreichen Vereine in unserer Verwaltungsgemeinschaft zusammen zu tragen und auf den neusten Stand zu bringen.

Einige Informationen konnten bereits aktualisiert werden. Damit wir eine möglichst vollständige Datenbank erarbeiten können um wichtige Informationen auch an die entsprechenden Kontaktpersonen zu senden, bitten wir um Ihre Zuarbeit.

Für die schnelle und unkomplizierte Übermittlung von Informationen ist die Bekanntgabe einer

E-Mail Adresse sehr vorteilhaft, ebenfalls die Nennung eines Ansprechpartners und ggf. eine Kontaktadresse.

Bitte übermitteln Sie Ihre Daten an

 

madlen.rauner@vg.badtennstedt.de

 

Senden Sie uns Ihre Beiträge zu Ihrem Vereinsleben!

 

In unserer Verwaltungsgemeinschaft gibt es eine Vielzahl von Vereinen. Mit großem ehrenamtlichem Einsatz wird eine tolle Vereinsarbeit geleistet zur Gestaltung des Dorflebens, Nachwuchsförderung, sportlichen Aktivitäten, Freizeitgestaltung sowie zur Pflege gemeinsamer Interessen. Nutzen Sie die Möglichkeit, im Mitteilungsblatt und auf der Internetseite der Verwaltungsgemeinschaft Ihren Verein vorzustellen und zu berichten, senden Sie uns Ankündigungen für Ihre Veranstaltungen, Berichte über Geschehenes. Oder sind Sie vielleicht auf der Suche nach Nachwuchs und weiteren aktiven Mitgliedern? Wir freuen uns über Ihre Beiträge.

 

Senden Sie uns Ihre Texte an

 

mitteilungsblatt@vg.badtennstedt.de

 

oder an

 

Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt Redaktion Mitteilungsblatt

Markt 1

99955 Bad Tennstedt

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

Foto zu Meldung: Erstellung eines aktuellen Vereinsregisters der VG Bad Tennstedt

Veranstaltungen 2017

(05.01.2017)

Ende 2016 wurde allen Haushalten in der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt der Veranstaltungskalender 2017 zugestellt. Dieser gibt einen Überblick über die 2017 geplanten Veranstaltungen in der VG.

Leider sind nicht alle Veranstalter der Bitte nachgekommen, ihre Veranstaltungstermine rechtzeitig zu melden, weshalb dieser Kalender keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Bereits jetzt werden Gemeinden, Vereine und Verbände gebeten, ihre für 2018 geplanen Veranstaltungen zur Veröffentlichung im Veranstaltungskalender zu melden. Dies dient nicht nur der Bewerbung einer Veranstaltung, es hilft auch, Überschneidungen von Veranstaltungen rechtzeitig zu erkennen und diese entsprechend zu korrigieren.

Für Fragen diesbezüglich steht Frau Rauner vom Hauptamt/ Abteilung Kultur- und Pressearbeit unter 036041 38010 bzw. madlen.rauner@vg.badtennstedt.de zur Verfügung.

Für Veranstaltungsmeldungen ans Mitteilungsblatt steht nach wie vor mitteilungsblatt@vg.badtennstedt.de zur Verfügung (bitte entsprechenden Redaktionsschluss beachten).

 

Noch ein Hinweis in eigener Sache:

Für Veranstaltungshinweise auf dieser Internetseite kann nach wie vor (auch kurzfristig) folgendes Formular verwendet werden:

https://www.badtennstedt.de/veranstaltungen/index.php?c=index&a=melden

 

[Veranstaltungskalender 2017 -hier- klicken]

Seniorenweihnachtsfeier der VG Bad Tennstedt (Rückblick)

(15.12.2016)

Am Freitag, 02. Dezember 2016, fand die traditionelle Seniorenweihnachtsfeier der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt in der weihnachtlich dekorierten Mehrzweckhalle in Bad Tennstedt statt. Die Verwaltungsgemeinschaft hatte die Senioren aus allen 13 Gemeinden nach Bad Tennstedt eingeladen, um einen vorweihnachtlichen Nachmittag zu erleben.

 

Zur Begrüßung fand Herr Thomas Frey, der Gemeinschaftsvorsitzende, herzliche Worte.

Begleitet wurde er in majestätischer Robe von der Bad Tennstedter Quellprinzessin Martha Méresse, die ebenso charmant die Gäste begrüßte und gleich die Gelegenheit nutze, die Anwesenden zum bevorstehenden Weihnachtsmarkt am 09. und 10. Dezember 2016 auf den Marktplatz nach Bad Tennstedt einzuladen.

 

Die Senioren erwartete ein abwechslungsreiches Programm. Den Anfang machte die Vorschulgruppe der AWO Kindertagesstätte Haus Sonnenschein aus Bad Tennstedt. Mit Ihrem Programm aus Gesang, Gedichten und musikalischen Beiträgen begeisterte sie die Senioren.

Die erste Schunkelrunde folgte recht schnell, denn Alleinunterhalter Ronny Kollascheck verstand es, mit Humor die Gäste mitzureißen. Märit Kämpf spielte sich mit ihren weihnachtlichen Trompetenstücken in die Herzen der Damen und Herren. Die neunjährige Urleberin imponierte den Gästen mit ihrem fehlerfreien Spiel.

 

Der letzte Programmpunkt war musikalisch und schwungvoll, die Mitglieder der Line Dance Gruppe aus Bad Tennstedt zeigte, wieviel Spaß sie am Tanzen haben. Es wurde eifrig mitgeklatscht und die Tänzerinnen und Tänzer mit viel Applaus belohnt.

 

Nach dem Programm wurde noch freudig das Tanzbein geschwungen, und bei netten Gesprächen klang der Nachmittag gemütlich aus.

 

Die Verwaltungsgemeinschaft bedankt sich bei allen anwesenden Gästen und freut sich auch im nächsten Jahr auf ihren Besuch.

 

Folgenden Sponsoren dankt die Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt für die finanzielle Unterstützung:

 

BAC, Herr Blankenburg – Bad Tennstedt

Zimmerei Friedrich – Mittelsömmern

Jördis Schöpfel – Bad Tennstedt

Lutz Kalmus – Mittelsömmern

Sargelhof Geschäftsführungs GmbH – Kutzleben

Kutzleben GbR – Kutzleben

Weymann Technik GmbH – Bad Tennstedt

Tischlerei Filmann – Bad Tennstedt

RFT – Reifen und Fahrzeugtechnik, Christopher Büchner – Sundhausen

Schwarzkopf Elektro GmbH – Kirchheilingen

Batzner Baustoffe – Bad Tennstedt

Dominik Kummer – Bad Tennstedt

Autohaus Staiger & Mai GmbH – Bad Tennstedt

Jörg Levin – Bad Tennstedt

 

 

Ebenfalls bedanken wir uns für die Unterstützung bei der Vor- und Nachbereitung bei:

 

Sebastian-Kneipp Grundschule Bad Tennstedt

Novalis Regelschule Bad Tennstedt

Tennstedter Karnevalverein

Stadtarbeiter der Stadt Bad Tennstedt

Mitarbeiterinnen des Haus des Gastes

Foto zu Meldung: Seniorenweihnachtsfeier der VG Bad Tennstedt (Rückblick)

Drei Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement

(18.11.2016)

Wolfgang Friedrich, Michael Zilling und die Agrargenossenschaft e.G. Kirchheilingen wurden für ihre Leistungen ausgezeichnet.

 

Am 03. November 2016 wurde durch die Thüringer Bildungsministerin, Birgit Klaubert, der Salzmann- Preis 2016 an Herrn Wolfgang Friedrich aus Bad Tennstedt verliehen. Herr Friedrich wurde für sein unermüdliches Engagement in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ausgezeichnet. Im Jahr 2008 begann er den Aufbau eines Schulorchesters an der Sebastian- Kneipp- Grundschule in Bad Tennstedt, mit viel Hingabe und Leidenschaft zur Musik lernen die Kinder das Spielen von Instrumenten. Wolfgang Friedrich spielt selbst neun Instrumente und ist somit ein tolles Vorbild für seine Schüler. Durch seinen Einsatz und die tägliche Arbeit bietet er den Kindern und Jugendlichen einen Zuwachs an Wissen, die Erweiterung der Fähigkeiten und das Erkennen eigener Talente. Ebenfalls engagiert sich Wolfgang Friedrich im Vorstand des Kultur- und Heimatvereins Bad Tennstedt, welcher einen sehr großen Beitrag zur Gestaltung des kulturellen Lebens der Stadt leistet.

Am 04. November 2016 fand die Verleihung des Thüringer Engagement-Preises 2016 durch die Thüringer Ehrenamtsstiftung statt. Voller Stolz können wir berichten, dass auch hier zwei der Preisträger aus der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt kommen.

In der Kategorie „Jugend“ wurde Herr Michael Zilling aus Bad Tennstedt für sein einzigartiges ehrenamtliches Engagement in der Vereinsarbeit des TKV e.V. sowie bei vielen Sport- und Großveranstaltungen ausgezeichnet.

Die Agrargenossenschaft e.G. Kirchheilingen erhielt den Preis in der Kategorie „Unternehmen“. Das Unternehmen übernimmt in unserem ländlichen Raum Verantwortung, und als eines der tragenden Firmen in der Region „Seltenrain“ gestaltet sie maßgeblich das gesellschaftliche Leben mit, sei es in der Seniorenarbeit, im kulturell- künstlerischen Bereich oder der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Allen drei Preisträgern gebührt Respekt und Anerkennung und die größte Wertschätzung für die erhaltenen Auszeichnungen.

Unsere ländliche Region muss weiter so lebens- und liebenswert bleiben, alle Preisträger leisten durch Ihren Einsatz einen großen Beitrag dazu.

Ich spreche Ihnen nochmals meinen herzlichsten Dank aus, für Arbeit die sie ehrenamtlich leisten und beglückwünsche Sie alle zu dieser Auszeichnung.

Hochachtungsvoll

Thomas Frey

Gemeinschaftsvorsitzender

Neuer Name für das "Amtsblatt" gesucht

(16.11.2016)

Das amtliche Mitteilungsblatt der Veraltungsgemeinschaft, kurz "Amtsblatt",  wird zu Beginn des Jahres 2017 ein neues „Gesicht“ bekommen.

Unser Mitteilungsblatt soll neben dem amtlichen Teil mehr zu Ihrer Zeitung werden.

Daher suchen wir einen zusätzlichen Namen für das amtliche Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt. Wir freuen uns auf Ihre kreativen Ideen.

(z. B. "Landbote – amtliches Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt")

Um das Mitteilungsblatt mit interessanten und informativen Beiträgen zu füllen, sind wir auf Ihre Zuarbeit angewiesen und freuen uns stets über Ihre Beiträge, Veranstaltungstipps, Neuigkeiten aus Ihren Vereinen und Berichte zu Veranstaltungen.

Bitte senden Sie Ihre Beiträge bis zum aktuellen Redaktionsschluss an mitteilungsblatt@vg.badtennstedt.de.

[Hier geht's zum aktuellen Mitteilungsblatt]

Foto zu Meldung: Neuer Name für das "Amtsblatt" gesucht

Bargeldlos zahlen - neuer Service in der VG Bad Tennstedt

(15.11.2016)

Als modernes Dienstleistungs-

unternehmen bietet die Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt ab Dezember 2016 einen neuen Service an. Bürgerinnen und Bürger können mühelos und ganz bequem bargeldlos am ec-cash Verfahren teilnehmen. Im Bürgerservice steht ein neues ec-cash Terminal zur Verfügung, mit dem ab einem Betrag von 10,00 EUR sicher und unbürokratisch der Zahlungsverkehr mit der Verwaltungsgemeinschaft abgewickelt werden kann. Mit diesem neuen Service sollen die Verwaltungskosten reduziert und für die Einzahler der Weg zur Bank oder zur Post eingespart werden.

Weiterhin wird wie bisher die Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren angeboten.

Die entsprechenden Formulare sind im Bürgerservice oder der Kasse der Verwaltungsgemeinschaft erhältlich.

 

Vorteile des Lastschrifteinzugsverfahrens :

  • Das Ausfüllen von Überweisungsaufträgen oder online-banking entfällt.
  • Eine Terminüberwachung erübrigt sich.
  • Es fallen keine Säumniszuschläge und Mahngebühren an, da die Zahlung im Wege des Einzuges bereits zum Fälligkeitstag als entrichtet gilt.
  • Die Belastung Ihres Kontos erfolgt nicht vor dem Fälligkeitstag der Forderung.

Die Einzugsermächtigung kann jederzeit widerrufen werden.

Foto zu Meldung: Bargeldlos zahlen - neuer Service in der VG Bad Tennstedt

Bürgermeisterwahlen in der Verwaltungsgemeinschaft

(20.06.2016)
Die Stimmauszählung brachte folgende Ergebnisse:

Stand: 23.6.2016, 07:52 Uhr

Quelle: http://www.wahlen.thueringen.de

 

Landkreis 064 Unstrut-Hainich-Kreis
Gemeinde 64004 Bad Tennstedt, Stadt

 

1. Wahlgang am 05.06.2016

 

Erfassungsstand 2 von 2 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 2073
Wähler 1232
Wahlbeteiligung 59,43 %
Ungültige Stimmen 12
Gültige Stimmen 1220

 

ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
1 Weimann, Jens (CDU) 618 50,7
2 Méresse, Gabriele (DIE LINKE) 189 15,5
3 Klupak, Jörg (SPD) 413 33,9
 
Mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen auf folgenden Bewerber:
Weimann, Jens (CDU)
------------------------------------------------------------
Gemeinde 64005 Ballhausen
 
1. Wahlgang am 05.06.2016
 
Erfassungsstand 2 von 2 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 707
Wähler 259
Wahlbeteiligung 36,63 %
Ungültige Stimmen 13
Gültige Stimmen 246
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
Wahl ohne Bindung an zugelassene Wahlvorschläge
1 Saalfeld, Uwe - Karsten (CDU) 212 86,2
2 Weitere Personen 34 13,8
 
Mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen auf folgenden Bewerber:
Saalfeld, Uwe - Karsten (CDU)
------------------------------------------------------------
Gemeinde 64007 Blankenburg
 
1. Wahlgang am 05.06.2016
 
Erfassungsstand 1 von 1 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 132
Wähler 73
Wahlbeteiligung 55,30 %
Ungültige Stimmen 5
Gültige Stimmen 68
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
Wahl ohne Bindung an zugelassene Wahlvorschläge
1 Sola, Jörn 63 92,6
2 Weitere Personen 5 7,4
 
Mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen auf folgenden Bewerber:
Sola, Jörn
------------------------------------------------------------
Gemeinde 64009 Bruchstedt
 
1. Wahlgang am 05.06.2016
 
Erfassungsstand 1 von 1 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 217
Wähler 193
Wahlbeteiligung 88,94 %
Ungültige Stimmen 2
Gültige Stimmen 191
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
1 Tückhardt, Walter (FWG) 105 55,0
2 Montag, Walter (FWG BI für Bruchstedt) 86 45,0
 
Mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen auf folgenden Bewerber:
Tückhardt, Walter (FWG)
------------------------------------------------------------
Gemeinde 64021 Haussömmern
 
1. Wahlgang am 05.06.2016
 
Erfassungsstand 1 von 1 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 190
Wähler 111
Wahlbeteiligung 58,42 %
Ungültige Stimmen 3
Gültige Stimmen 108
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
Wahl ohne Bindung an zugelassene Wahlvorschläge
1 Voigt, Denis 81 75,0
2 Weitere Personen 27 25,0
 
Mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen auf folgenden Bewerber:
Voigt, Denis
------------------------------------------------------------
Gemeinde 64027 Hornsömmern
 
1. Wahlgang am 05.06.2016
 
Erfassungsstand 1 von 1 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 127
Wähler 83
Wahlbeteiligung 65,35 %
Ungültige Stimmen 4
Gültige Stimmen 79
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
Wahl ohne Bindung an zugelassene Wahlvorschläge
1 Schröter, Heinz 67 84,8
2 Weitere Personen 12 15,2
 
Mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen auf folgenden Bewerber:
Schröter, Heinz
------------------------------------------------------------
Gemeinde 64036 Klettstedt
 
1. Wahlgang am 05.06.2016
 
Erfassungsstand 1 von 1 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 187
Wähler 119
Wahlbeteiligung 63,64 %
Ungültige Stimmen 1
Gültige Stimmen 118
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
Wahl ohne Bindung an zugelassene Wahlvorschläge
1 Freytag, Jörg 94 79,7
2 Weitere Personen 24 20,3
 
Mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen auf folgenden Bewerber:
Freytag, Jörg
------------------------------------------------------------
Gemeinde 64061 Sundhausen
 
1. Wahlgang am 05.06.2016
 
Erfassungsstand 1 von 1 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 322
Wähler 232
Wahlbeteiligung 72,05 %
Ungültige Stimmen 8
Gültige Stimmen 224
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
Wahl ohne Bindung an zugelassene Wahlvorschläge
1 Fuchs, Andrea (FWG Sundhausen Carneval Verein) 79 35,3
2 Kindervater, Christoph 102 45,5
3 Weitere Personen 43 19,2
 

Kein Bewerber hat mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten.
Es erfolgt Stichwahl.

 

Stichwahl am 19.06.2016
Stand: 19.06.2016 19:40 Uhr
 
Erfassungsstand 1 von 1 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 322
Wähler 246
Wahlbeteiligung 76,40 %
Ungültige Stimmen 1
Gültige Stimmen 245
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
1 Fuchs, Andrea (FWG Sundhausen Carneval Verein) 65 26,5
2 Kindervater, Christoph 180 73,5
 
Von den abgegebenen gültigen Stimmen entfällt die höchste Stimmenzahl auf folgenden Bewerber:
Kindervater, Christoph

------------------------------------------------------------

Gemeinde 64062 Tottleben
 
1. Wahlgang am 05.06.2016
 
Erfassungsstand 1 von 1 Stimmbezirk/en
Wahlberechtigte 120
Wähler 73
Wahlbeteiligung 60,83 %
Ungültige Stimmen 1
Gültige Stimmen 72
 
ehrenamtlich
Nr. Wahlvorschlag Stimmen %
Wahl ohne Bindung an zugelassene Wahlvorschläge
1 Mörstedt, Steffen 71 98,6
2 Weitere Personen 1 1,4
 
Mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen entfallen auf folgenden Bewerber:
Mörstedt, Steffen

 

Veranstaltungen 2016

(04.01.2016)

Vorläufiger Veranstaltungsplan

 

05. Mai 2016 (vormittags)

Open Air- Gottesdienst im Kurpark zu Christi Himmelfahrt

 

8. Mai bis 4. September     

Bad Tennstedter Musiksommer im Kurpark (bei schlechtem Wetter Foyer Median Klinik), Beginn jeweils 14:30 Uhr

  08.05.Orchester des Kultur- und Heimatvereins

  22.05. Andreas Daume

  29.05. Hans- Jürgen Töpfer

  05.06. Jürgen Vockrodt

  12.06. Orchester des Kultur- und Heimatvereins

  19.06. Duo Gerd & Therés Lübeck

  03.07. Günter Bach

  10.07. Ronny Kollascheck

  17.07. Behringer Blasmusikanten

  24.07. Hans- Jürgen Töpfer

  31.07. Tino Bach

  07.08. Karl- Heinz Baumach

  14.08. Andreas Daume

  21.08. Orchester des Kultur- und Heimatvereins

  28.08. Günter Bach

  04.09. Orchester des Kultur- und Heimatvereins

 

24. bis 26. Juni

Heimat- und Brunnenfest

 

28. 08. 2016 (10.00 Uhr)

Rundfunkgottesdienst mit dem MDR im Kurpark

 

11. September Tag des offenen Denkmals

 

Änderungen/ Ergänzungen vorbehalten

 

Veranstaltungsmeldungen für diese Internetseite von Gemeinden, Vereinen und Verbänden sind über folgenden Link möglich:

https://www.badtennstedt.de/veranstaltungen/index.php?c=index&a=melden

Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Bad Tennstedter Institutionen

(24.08.2015)

Werden Sie Projektpartner!

 

Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e.V. aus Potsdam ins Leben gerufene Förderprogramm „Bad Tennstedt vernetzt“ stellt wieder allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmern der Verwaltungsgemeinschaft in den kommenden Monaten exklusiv Förderplätze zur Webseitenentwicklung zur Verfügung.

 

Das Förderprogramm ermöglichte bereits einigen Bad Tennstedtern die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung einer bereits bestehenden Homepage. So wurde unkompliziert und ressourcensparend den Bad Tennstedter Institutionen die Möglichkeit geboten, sich über das Kooperationsprojekt einen modernen Internetauftritt erstellen zu lassen. Mit einem einfach zu bedienenden Verwaltungsprogramm bleibt die Webseite danach immer auf dem aktuellsten Stand.

 

Dank der Projektförderung ist und bleibt die Erstellung der neuen Internetseite für alle Teilnehmer aus der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt kostenfrei. Lediglich die Hostinggebühren für den Speicherplatz müssen übernommen werden.

 

Mehr Informationen über das neu aufgelegte Webseiten-Förderprogramm gibt es hier oder direkt über die Internetseite des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V. Haben Sie Interesse oder kennen Sie mögliche Interessenten? Schicken Sie uns einfach eine kurze Projektbeschreibung und Ihre Kontaktdaten per E-Mail. Oder kontaktieren Sie unsere Projektkoordinatoren und lassen sich beraten. Für Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 0331-550 474 -71 oder -72 per E-Mail, gern auch unter info@azubi-projekte.de gern zur Verfügung.

[Interessenbekundung]

[Azubi-Projekte]

[Förderverein für regionale Entwicklung e.V.]

Foto zu Meldung: Wieder kostenfreie Homepage-Erstellung für Bad Tennstedter Institutionen

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

23.02.2018 - 12:00 Uhr
 
25.02.2018 - 13:00 Uhr
 
25.02.2018 - 15:00 Uhr
 
10.03.2018 - 20:00 Uhr