Stadt- und Regionalbibliothek (Bibliothek der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt)

Vorschaubild

Sandra Seidl

Kurstraße 10
99955 Bad Tennstedt

Telefon (036041) 33904

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.badtennstedt.de/verzeichnis/visitenkarte.php?mandat=62754
Homepage: https://www.facebook.com/bibliothek.verwaltungsgemeinschaft?fref=ts

Öffnungszeiten:
neu ab 3.4. 2018:

Mo: 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Di: 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr
Fr: geschlossen

Die Bibliothek verfügt über rund 12.500 attraktive und aktuelle Medien.

Der Nutzer hat neben der einmaligen Anmeldegebühr eine Jahresgebühr gemäß Anlage zur Benutzungsgebührensatzung zu entrichten. Für Kurgäste mit gültiger Kurkarte, für Personen bis zum  vollendeten 18. Lebensjahr und für Schulklassen sowie deren Betreuer entfällt diese Gebühr.

 

Bestellte Lektüre wird für gehbehinderte oder bettlägerige Patienten bzw. Rollstuhlfahrer direkt in die Klinik gebracht.

 

Seit Juni 2017 ist die Ausleihe auch auf digitalem Weg über http://www.thuebibnet.de/ möglich.

Onleihe

 

Benutzungssatzung

Benutzungsgebührensatzung



Aktuelle Meldungen

Die Bibliothek macht Urlaub

(18.06.2018)

Vom 2. bis 15.7.2018 bleibt die Stadt- und Reginonalbibliothek im Haus des Gastes wegen Urlaubs geschlossen. Die Rückgabe entliehener Medien bei der Stadtinformation ist nicht möglich.

Die "ONleihe" steht auch während des Urlaubs wie gewohnt zur Verfügung.

 

[Für weitere Informationen -hier- klicken!]

Foto zu Meldung: Die Bibliothek macht Urlaub

Abweichende Öffnungszeiten der Bibliothek

(15.04.2018)

Die Stadt- und Regionalbibliothek in der Kurstraße 10 bleibt aufgrund einer Schulung am

Dienstag, 24.04. 2018

und wegen des Brückentages am

Montag, 30.04. 2018

jeweils ganztägig geschlossen. Die ON-leihe steht wie gweohnt zur Verfügung.

 

[Für weitere Informationen -hier- klicken!]

Neue Öffnungszeiten der Bibliothek

(27.03.2018)

Die Stadt- und Regionalbibliothek Bad Tennstedt in der Kurstraße 10 hat am 3. April 2018 folgendermaßen geöffnet:

 

 

 

Montag und Dienstag

10 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 17 Uhr

 

Donnerstag

10 Uhr bis 13 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr

 
 

[Für weitere Informationen -hier- klicken!]

Foto zu Meldung: Neue Öffnungszeiten der Bibliothek

Von der Volksbücherei zur "Onleihe"

(14.02.2018)

Am 01. Februar 1951 wurde in Bad Tennstedt eine Volksbücherei mit Sitz im Rathaus eröffnet. Damals verfügte sie über knapp 800 Bücher. Andere Medien, wie Schallplatten und Kassetten sowie Zeitschriften kamen erst später hinzu, als die Bibliothek eine Zentrale der Stadt- und Kreisbibliothek Bad Langensalza wurde. Lange Zeit war Frau Hauck Bibliothekschefin, später dann Frau Eberhardt und seit 1990 ist Frau Seidl, die Leiterin der Bibliothek. Sie begleitete dann auch 1995 den Umzug der Bibliothek in das „Haus des Gastes“. Auch neue Medien kamen hinzu, DVD, CD, Konsolenspiele und zuletzt seit 2017 auch digitale Medien in der Onleihe. Derzeit verfügt die Bibliothek über ca. 6000 Medien. Viel hat sich im Laufe der Jahre verändert. Wir haben:

  • Kooperationsverträge mit Schulen, arbeiten aber auch mit Kitas zusammen

  • Lesefeste

  • Veranstaltungsreihe „Bücherzwerge“

  • Vorlesewettbewerbe

  • Leseförderaktionen

  • Medienpoint mit Internetplätzen

  • Lesungen für Kinder und Erwachsene

  • Virtuelle Stadtrundgänge für Rehapatienten

  • Teilnahme am Bundesweiten Vorlesetag

  • Rechercheschulungen

  • Teilnahme an Stadtfesten oder Veranstaltungen innerhalb der VG

  • Kinderveranstaltungen

  • Ausstellungen im Medienpoint

  • Facebookseite

  • Onleihe (digitale Ausleihe von Büchern, Filmen oder Hörbüchern)

Vielleicht ist auch für Sie ein passendes Angebot dabei oder Sie möchten einfach nur Schmökern, dann besuchen Sie uns im „Haus des Gastes“, Kurstraße 10; 99955 Bad Tennstedt

Unsere Öffnungszeiten sind:

Montag: 10:00 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 17:00 Uhr

Dienstag: 10:00 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 17:00 Uhr

Donnerstag: 10:00 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 18:00 Uhr

036041/33904

bibliothek@vg.badtennstedt.de

oder bei Facebook

 

 

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Stadt- und Regionalbibliothek

 

 

Die Bibliothek macht Urlaub

(14.02.2018)

vom 19. Februar bis zum 2. März. "Onleihe" ist weiterhin möglich, Rückgabe entliehener Medien bei der Stadtinformation ist nicht vorgesehen.

 

[Für weitere Informationen -hier- klicken!]

Die digitale Bibliothek

(24.01.2018)

Seit einem halben Jahr bietet Ihnen die Stadt- und Regionalbibliothek in Bad Tennstedt einen neuen Dienst an. Ausleihen außerhalb der Öffnungszeit? Ja, das ist jetzt jederzeit möglich. Mit Ihrem gültigen Bibliotheksausweis können Sie rund um die Uhr auch an Wochenenden oder Feiertagen online Bücher entleihen, Filme und Hörbücher streamen oder z. B. die Tageszeitung lesen. Dieses Angebot nennt sich "Onleihe" und funktioniert auf ihrem PC, Laptop, Smartphone, Tablet oder internetfähigen Fernseher.

Für mobile Endgeräte benötigen Sie die App "ONLEIHE"

 

Mit dem PC oder Laptop loggen Sie sich auf der Internetseite ein.

 

Schauen Sie doch einfach mal unverbindlich herein.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie dann in der Bibliothek.

Viel Spaß beim surfen und leihen.

 

 

Ihre Stadt- und Regionalbibliothek

Haus des Gastes“

Kurstraße 10

99955 Bad Tennstedt

 
 

Foto zu Meldung: Die digitale Bibliothek

Die Bibliothek macht Urlaub!

(18.12.2017)

Die Bibliothek der Verwaltungsgemeinschaft Bad Tennstedt bleibt vom 22. Dezember 2017 bis einschließlich 1.1. 2018 geschlossen. Rückgabe entliehener Medien bei der Stadtinformation ist nicht möglich, die "Onleihe" steht jedoch in vollem Umfang zur Verfügung.

 

Frohes Fest unt gutren Rutsch wünscht

Die Bibliothek

[Für weitere Informationen -hier- klicken!]

Foto zu Meldung: Die Bibliothek macht Urlaub!

Bad Tennstedt sucht den Super- Leser

(14.12.2017)

Jährlich ist es dasselbe Szenario. Die Regelschule „Novalis“ sucht den besten Vorleser, und aufgeregte Schüler der Klassenstufe 6 treten zum Vorlesewettbewerb im „Haus des Gastes“ an. Krankheitsbedingt gingen dieses Jahr nur 6 Schüler an den Start und stellten sich dem Publikum.

Einige Wochen zuvor hatten sie sich ein Lieblingsbuch zur Hand genommen und den Inhalt analysiert, spannende Textstellen markiert und sich über den Autor informiert.

Nachdem die Regeln durch die Jury, bestehend aus Lehrern, der Bibliotheksleiterin und den Vorjahressiegern, erklärt wurden, ging es los. Das Publikum, das aus Schülern der verschiedensten Klassenstufen bestand, durfte auch Bewertungspunkte abgeben. Das Buch und der Autor wurden vorgestellt und die Textstelle gelesen.

Als Erstes musste Hannes Karger, der einzige Junge in dieser Runde, an den Start, und er hatte den zweiten Band der Harry Potter Reihe: „Die Kammer des Schreckens“ ausgewählt und stellte es vor. Die Jury bewertete die Lesetechnik, die Interpretation,die Textauswahl und die Betonung.

Die weiteren Teilnehmer hatten sich für Bücher von „Ostwind“, ein Pferdeabenteuer, Jay Asher: „Tote Mädchen lügen nicht“, Henrike Wich: „Das geheimnisvolle Spukhaus“ und die Abenteuergeschichte: „Im Bann des Tornados“ entschieden.

Nach der 1. Runde geing es dann zum unbekannten Text. Diesmal wählte die Jury die Geschichte „Hinter verzauberten Fenstern“ von Cornelia Funke , die von einem magischen Adventskalender erzählt. Da die Geschichte so spannend ist, wurden die Vorjahressieger gebeten auch Textstellen weiter zu lesen. Wer jedoch hinter das Geheimnis des Kalenders kommen möchte, muss sich das Buch leihen. Auch hier wertete die Jury die Lesetechnik und die Betonung. Jetzt ging es ans Auszählen, und der Sieger wurde ermittelt.

Mit ihrer Buchvorstellung von Henrike Wich: „Das geheimnisvolle Spukhaus“ und den meisten Punkten setzt sich Anna Stämm an die Spitze und wird beim Kreisentscheid in Mühlhausen ihre Schule würdig vertreten. Den zweiten Platz sicherte sich Lea Trümper und auf den dritten Platz kämpfte sich Judie Seifert.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin und die Platzierten.

Foto zu Meldung: Bad Tennstedt sucht den Super- Leser

Änderungen in der Stadt- und Regionalbibliothek

(17.07.2017)

Seit einigen Wochen gilt in der Stadt- und Regionalbibliothek eine neue Benutzungs- und Gebührensatzung. Hierbei hat sich ein wesentlicher Punkt verändert:
Für die Benutzung der Bibliothek wird jetzt eine Jahresgebühr (nur für Erwachsene) von 12,00 € erhoben, wie es schon seit langer Zeit in Thüringer Bibliotheken üblich ist.
Diese Gebühr wird erhoben, um weiterhin neue attraktive Medien, wie Bücher, CD´s, Hörbücher und Hörspiele sowie Filme und Konsolenspiele, anbieten zu können.
Ein weiteres Angebot sind ab sofort auch E-Books auf der Internetseite www.thuebibnet.de. Mit dem Bibliotheksausweis erhält der Leser die Zugangsdaten, um nun auch online, jederzeit unabhängig unserer Öffnungszeiten, Bücher, Hörbücher, Musik, Filme oder Zeitschriften zu leihen oder zu streamen.

Für 12,00 € steht also ein komplettes Angebot sämtlicher Medien für ein Jahr zur Verfügung. Und bedenken Sie, was heute schon ein normales Taschenbuch im Buchhandel kostet.

[Für weitere Informationen -hier- klicken]

Foto zu Meldung: Änderungen in der Stadt- und Regionalbibliothek

Die Bibliothek fragt nach

(02.02.2017)

Die Bibliothek der VG hat eine Umfrage gestartet. Ziel soll es sein, noch besser auf die Wünsche der Nutzer einzugehen. Der Fragebogen ist im Mitteilungsblatt 2/2017 veröffentlicht, kann aber auch direkt von der Webseite geladen, ausgefüllt und an bibliothek@vg.badtennstedt.de gesendet werden.

 

Direkt zum Fragebogen.

Buchtipp

(26.01.2017)

Manchmal kann die Idylle auch die Hölle sein. Wie das Dorf "Unterleuten" irgendwo in Brandenburg. Wer nur einen flüchtigen Blick auf das Dorf wirft, ist bezaubert von den altertümlichen Namen der Nachbargemeinden, von den schrulligen Originalen, die den Ort nach der Wende prägen, von der unberührten Natur mit den seltenen Vogelarten, von den kleinen Häusern, die sich Stadtflüchtlinge aus Berlin gerne kaufen, um sich den Traum von einem unschuldigen und unverdorbenen Leben außerhalb der Hauptstadthektik zu erfüllen. Doch als eine Investmentfirma einen Windpark in unmittelbarer Nähe der Ortschaft errichten will, brechen Streitigkeiten wieder auf, die lange Zeit unterdrückt wurden. Denn da ist nicht nur der Gegensatz zwischen den neu zugezogenen Berliner Aussteigern, die mit großstädtischer Selbstgerechtigkeit und Arroganz und wenig Sensibilität in sämtliche Fettnäpfchen der Provinz treten. Da ist auch der nach wie vor untergründig schwelende Konflikt zwischen Wendegewinnern und Wendeverlierern. Kein Wunder, dass im Dorf schon bald die Hölle los ist …

 

Mit „Unterleuten“ hat Juli Zeh einen großen Gesellschaftsroman über die wichtigen Fragen unserer Zeit geschrieben, der sich hochspannend wie ein Thriller liest. Gibt es im 21. Jahrhundert noch eine Moral jenseits des Eigeninteresses? Woran glauben wir? Und wie kommt es, dass immer alle nur das Beste wollen, und am Ende trotzdem Schreckliches passiert?

Foto zu Meldung: Buchtipp

Bad Tennstedt sucht(e) den Superleser

(30.11.2016)

Jährlich ist es dasselbe Szenario. Die Regelschule „Novalis“ sucht den besten Vorleser, und aufgeregte Schüler der Klassenstufe 6 treten zum Vorlesewettbewerb im „Haus des Gastes“ an.

Einige Wochen zuvor haben sie sich ein Lieblingsbuch zur Hand genommen und den Inhalt analysiert, spannende Textstellen markiert und sich über den Autor informiert. Nachdem die Regeln durch die Jury, bestehend aus Lehrern, der Bibliotheksleiterin und den Vorjahressiegern, erklärt wurde, geht es los, und das Publikum, das aus Schülern der Klasse 5 besteht, schaut schon mal, was nächstes Jahr auf sie zukommt.

Das Buch und der Autor wird vorgestellt und die Textstelle gelesen. Als Erstes muss Lena Mucha an den Start und stellt ihr Buch „Ein Herz für Ponys“ vor. Die Jury bewertet die Lesetechnik, die Interpretation und die Textauswahl sowohl die Betonung. Die weiteren Teilnehmer haben sich für Bücher von Erich Kästner entschieden, aber auch „Rubinrot“ von Kerstin Gier, „Die wilden Fußballkerle“ sowie „Magic Girls“ sind in der Vorstellungsrunde dabei.

Nach der 1. Runde geht es dann zum unbekannten Text. Die Jury hat die Geschichte: „Der Straßenschreck von Mannheim“, die von Carl Benz und der Erfindung des Autos als Straßenlokomotive handelt, ausgewählt. Auch hier wertet die Jury, und das Publikum darf ebenfalls Punkte verteilen. Jetzt geht es ans Auszählen, und der Sieger wird ermittelt.

Mit ihrer Buchvorstellung von Erich Kästner: „Der 35. Mai“ und den meisten Punkten setzt sich Moana Seyfarth-Opel an die Spitze und wird beim Kreisentscheid ihre Schule vertreten. Den zweiten Platz sichert sich Lisa Großmann und auf den dritten Platz kämpft sich Rosa Zitschke.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin und die Platzierten.

Öffentlicher Internetzugang

(31.03.2011)
Ab sofort steht im "Lesepoint" der Bibliothek (Haus des Gastes) den Gästen und Bürgern ein Internetanschluss zur Verfügung.
Die Öffnungszeiten entsprechen denen der Bibliothek sowie freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr.
 
Preise:
Kinder pro Stunde          0,50 €
Erwachsene pro Stunde  1,00 €
Ausdruck/ Kopie Format A4       0,50 €

Veranstaltungen

16.08.​2018
15:30 Uhr
 
13.09.​2018
15:30 Uhr
 
18.10.​2018
15:30 Uhr
 
15.11.​2018
15:30 Uhr
 
13.12.​2018
15:30 Uhr
 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

21.07.2018 - 15:00 Uhr
 
21.07.2018
 
22.07.2018 - 14:30 Uhr
 
22.07.2018