BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Feuerwehrverein Bad Tennstedt

Vorschaubild

Christian Weber


E-Mail E-Mail:
Homepage: www.ffwbadtennstedt.de


Aktuelle Meldungen

Dienstversammlung der Feuerwehr Bad Tennstedt

Am Freitag, dem 20.05.2022, trafen sich die Einsatzkräfte unserer Wehr zu einer Dienstversammlung. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte seit zwei Jahren keine Mitgliederversammlung stattfinden. Wehrführer Frank Hoberg begrüßte die anwesenden Kameradinnen und Kameraden sowie die Anwesenden Gäste, den Bürgermeister der Stadt Bad Tennstedt Jens Weimann, den Ortsbrandmeister Steffen Mörstedt, den Chef des Ordnungsamtes der VG-Bad Tennstedt Jürgen Deutsch sowie den Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Krüger.

 

Im Anschluss ließ Frank Hoberg die vergangenen drei Jahre Revue passieren. Er verwies auf die schwierige Situation der Feuerwehr, gerade während der Pandemie. Neben der Jugendfeuerwehr, die selbst kaum Ausbildungsdienste durchführen konnte, und dem Feuerwehrverein, dessen Vereinsarbeit in den letzten zwei Jahren fast vollständig zum erliegen kam, so war es besonders für die aktiven Mitglieder der wehr schwierig, die Zeit der Pandemie zu überbrücken. Einerseits durften wir kaum Ausbildungsdienste abhalten, während wir gleichzeitig weiterhin auflaufende Einsätze abzuarbeiten hatten. Dennoch ist viel passiert. 2019 besuchten mehrere Mitglieder unserer wehr verschiedene Aus- und Weiterbildungslehrgänge, u.a. den Grundlehrgang, den Truppführer-Lehrgang, Maschinisten- und Gruppenführer-Lehrgänge sowie Weiterbildungen in den Bereichen Technische Hilfe, Atemschutz und Führen einer Motorkettensäge. Frank Hoberg bedankte sich an dieser Stelle noch einmal bei den Wettkampfgruppen, die 2019 zum VG-Ausscheid in der Feuerwehrdienstvorschrift 3 den zweiten und dritten Platz in der Kategorie 'Gruppe' belegten. 60 Einsätze wurden 2019 abgearbeitet.

 

2020 traf uns schließlich die Pandemie. Aus- und Fortbildungen vielen fast vollständig aus. Eines der großen Highlights in diesem Jahr war die Umrüstung und Ausstattung aller Feuerwehrfahrzeuge in der VG-Bad Tennstedt mit Digitalfunkgeräten. Dazu wurden alle Fahrzeuge innerhalb von 14 Tagen im Gerätehaus unserer Wehr mit der neuen Technik bestückt. Zusätzlich erfolgte der Einbau der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) in unserem Gerätehaus. Hierbei handelt es sich um eine, im Gerätehaus fest verbaute, Kommunikationseinheit, mit der wir selbstständig Einsätze, bspw. bei Großschadensereignissen, selbstständig bearbeiten und koordinieren können. Im Grunde wie eine kleine Leitstelle. Neben Bad Tennstedt verfügen auch die anderen Stützpunktfeuerwehren im Kreis über eine FEZ. Im Jahr 2020 wurden 94 Einsätze abgearbeitet.

 

2021 konnten bereits wieder einige Lehrgänge stattfinden. Mitglieder unserer Wehr besuchten u.a. Weiterbildungslehrgänge in den Bereichen Truppmann, Truppführer, Führen einer Motorkettensäge, Atemschutz und Gefahrgut. In diesem Jahr konnte auch ein neues Mannschaftstransportfahrzeug angeschafft werden (VW Crafter) sowie eine Industriewaschmaschine und -trockner. Dadurch können wir nun für die Feuerwehren der VG und der Nachbargemeinden unsere Einsatzbekleidung regelmäßig und professionell reinigen und somit unsere Einsatzkräfte schützen. Im Jahr 2021 wurden 105 Einsätze abgearbeitet.

 

 

Beförderungen und Ehrungen:

 

Im Anschluss wurden einige Kameradinnen und Kameraden der Wehr aufgrund erbrachter Leistungen und Weiterbildungsmaßnahmen befördert.

 

Zum Feuerwehrmannanwärter (bzw. Feuerwehrfrauanwärterin) wurden der Kamerad Carlo Beylich sowie die Kameradin Antonia Schwarz befördert.

 

Zum Feuerwehrmann (bzw. Feuerwehrfrau) wurden die Kameraden/-innen Marco Thomas, Jasmin Schaaf, Nicol Fuchs und Steve Gräfe befördert.

 

Zum Oberfeuerwehrmann (bzw. Oberfeuerwehrfrau) wurden die Kameraden/-innen Levin Frühauf, Aaron Fischer, Anne-Marie Henning, Niklas Ludwig , Aleksandar Petrov, Norman Redecke, Nancy Redecke, Yvonne Helbing und Lucien Zaschenbrecker befördert.

 

Zum Hauptfeuerwehrmann wurde der Kamerad Maurice Hartmann befördert.

 

Zum Löschmeister wurden die Kameraden Sebastian Hoberg und Jerome Capliez befördert.

 

Zum Oberlöschmeister wurde der Kamerad Steven Helbing befördert.

 

Zu Gruppenführern wurden die Kameraden Sebastian Hoberg und Steven Helbing (rückwirkend von 2019) berufen. Kamerad Hoberg außerdem zum Maschinisten.

 

Allen Beförderten und Berufenen an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der Zukunft.

 

Ausgezeichnet wurden an diesem Tag für zehn Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr die Kameraden/-innen Pascal Dünnebeil, Anne-Marie Henning, Tommy Lungershausen, Sascha Mayer, Antonia Schwarz, Toni Tresemer und Lucien Zaschenbrecker.

 

Für 25 Jahre Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden die Kameraden Jerome Capliez, Johannes Schütz, Thomas Henning und Steven Helbing ausgezeichnet.

 

Für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurden die Kameraden/-innen Maike Fischer, Frank Hoberg, Maik Fischer und Ingo Exel ausgezeichnet.

 

Für 60 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurden die Kameraden Werner Faulnborn und Günter Heise ausgezeichnet.

 

Die Kameraden/-innen Katrin Hoberg, Maike Fischer, Johannes Schütz, Vivian Preuß und Steven Helbing wurde außerdem vom Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Krüger die Ehrenmedaille der Kreisjugendfeuerwehr Unstrut-Hainich in Silber für ihre Verdienste überreicht.

 

Wir möchten allen ausgezeichneten Kameraden und Kameradinnen noch einmal herzlich gratulieren und uns für die geleistete Arbeit in unserer Wehr bedanken.

 

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Freiwillige Feuerwehr Bad Tennstedt

Foto zur Meldung: Dienstversammlung der Feuerwehr Bad Tennstedt
Foto: Dienstversammlung der Feuerwehr Bad Tennstedt

FRIEDA – Die App für Einsatzkräfte

FRIEDA – Die "Feuerwehr - Rettungs - Informations - EinsatzDatenApp"

 

Seit vergangener Woche verfügt unsere Feuerwehr über ein Tablet mit der neuen Feuerwehr-App FRIEDA. Die App wurde von der Technischen Universität Bergakademie Freiberg entwickelt und leistet bereits in unserem Nachbarland Sachsen sehr gute Dienste. Im vergangenen Jahr entschied schließlich auch das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales die App für den Brand- und Katastrophenschutz im Freistaat Thüringen anzuschaffen.

 

Aber was kann die App eigentlich? Die App ist in vier Module unterteilt, die auch ohne Internetverbindung funktionieren. Jedes dieser Module deckt ein wichtiges Feld in den Feuerwehreinsätzen ab. So können wir noch effektiver und schneller Hilfe leisten und unsere Einsätze ganz genau dokumentieren.

 

Modul 1 – Rettungsdatenblätter:

Über die App können rund 6.000 Datenblätter von verschiedenen Fahrzeugtypen aufgerufen werden. Bei Verkehrsunfällen wissen wir so ganz genau, wo im Fahrzeug Batterien, Tanks, Airbags oder andere Gefahrenquellen verbaut sind. So sitzt jeder Schnitt mit unserem Rettungswerkzeug und wir können schnell helfen.

 

Modul 2 – Gefahrentafeln:

Sind euch schon einmal die orangenen Tafeln an LKW oder PKW aufgefallen? Das sind sogenannte "Gefahrentafeln". Auf diesen ist vermerkt, welches Gefahrgut das Fahrzeug transportiert. Der Gefahrenstoff ist dabei als Zahlencode abgebildet. Damit wir uns nicht alle Zahlenkombinationen merken müssen, können wir mit Hilfe von FRIEDA die wichtigsten Informationen über das gelagerte Gefahrgut abrufen.

 

Modul 3 – Karten:

In der App befindet sich zusätzlich wichtiges Kartenmaterial für unsere Einsätze. Damit können wir bereits auf Anfahrt zum Einsatzort die Löschwasserentnahmestellen lokalisieren und uns einen Überblick über Anfahrtswege verschaffen. Außerdem sind Gebäudepläne über die App abrufbar, damit wir uns auch in deren Inneren zurechtfinden.

 

Modul 4 – Atemschutzüberwachung:

Wenn es brennt gehen wir für euch durchs Feuer. Dabei sind wir mit Atemschutzgeräten ausgerüstet, die unsere Einsatzkräfte im Gebäude vor giftigen Rauchgasen schützen. Der Einsatz unter Atemschutz muss immer überwacht werden. Mit der App können wir diese Überwachung nun einfacher vornehmen und so unsere Einsatzkräfte noch besser schützen.

Foto zur Meldung: FRIEDA – Die App für Einsatzkräfte
Foto: FRIEDA – Die App für Einsatzkräfte

Das Informationsportal der Feuerwehr Bad Tennstedt

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Tennstedt bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements:

 

Ihr Kind interessiert sich für die Feuerwehr und möchte mehr über unsere spannende Arbeit herausfinden? Dann ist eine Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr Bad Tennstedt genau das Richtige. Bei uns lernen Kinder von sechs bis neun Jahren die Arbeit der Feuerwehr altersgerecht kennen und haben die Möglichkeit, gemeinsam mit Gleichaltrigen, spannende Wettbewerbe und Zeltlager zu besuchen. Ab dem zehnten Lebensjahr führen wir die Jugendlichen langsam an den aktiven Feuerwehrdienst heran und schulen sie im Umgang mit Feuerwehrtechnik und der Arbeit im Team.

 

 

Wenn Sie sich aktiv für die Menschen in Ihrer Gemeinde einsetzen möchten, dann werden sie doch Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Ab dem 16. Lebensjahr können Sie an Schulungen und Ausbildungseinheiten in unserer Wehr teilnehmen und sich ehrenamtlich im Brandschutzwesen der Stadt und VG Bad Tennstedt engagieren.

 

Auch unser Feuerwehrverein steht interessierten Bürgerinnen und Bürgern der VG jederzeit offen. Unterstützen Sie das Brandschutzwesen hinter den Kulissen und fördern Sie somit die Jugend- und Vereinsarbeit in Bad Tennstedt. Eine Gemeinde lebt von engagierter Vereinsarbeit. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur den Brand- und Katastrophenschutz der Region zu fördern, sondern uns auch kulturell, gemeinsam mit anderen Vereinen, in die Gesellschaft einzubringen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit.

Foto zur Meldung: Das Informationsportal der Feuerwehr Bad Tennstedt
Foto: Das Informationsportal der Feuerwehr Bad Tennstedt


Fotoalben


Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

08. 07. 2022 - 15:00 Uhr

 

09. 07. 2022 - 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

09. 07. 2022 - 10:00 Uhr

 

10. 07. 2022 - 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr